Hertener Basketball

Herren5: Niederlage am Montagabend, ETG Recklinghausen 3 - High Five: 63:52 (32:22)

24.11.2017 | Herten

Keine 24 Stunden nach der Schlusssirene des Spiels gegen den Spitzenreiter CSG Bulmke 4 musste die High Five auch schon zum nächsten Spiel bei der ETG Recklinghausen 3 antreten. Diese Doppelbelastung steckte das Team leider nicht so gut weg, wie erhofft.

Nur sieben Spieler standen der Hertener Fünftvertretung zum ungewöhnlichen Spieltermin am Montagabend zur Verfügung. Der Gastgeber aus Recklinghausen bot immerhin acht Spieler auf und hatte im Durchschnitt einen deutlichen Größenvorteil. Nach nervösem Start beider Mannschaften waren es die schwarz-roten Hertener die in Person von Christopher Hensellek die ersten Punkte des Spiels erzielen konnten. Mit fortlaufender Spielzeit fand die ETG dann allerdings besser ihren offensiven Rhythmus, als die Löwen. Über 5:2 setzten sie sich durch zwei Dreier auf 11:4 ab (6.). Nach zunächst einigen Fehlversuchen aus der Mitteldistanz traffen dann auch die Hertener ihre Würfe besser und konnten bis zum Viertelende auf 12:14 herankommen.

Im zweiten Viertel präsentierte sich die Defense der High Five leider als zu löchrig und man ließ teilweise auch die letzte Intensität vermissen. Der Gastgeber nutzte diese Schwäche gekonnt aus und punktete sowohl durch weitere Dreier als auch durch Zug zum Korb. Nach 17 Minuten stand es bereits 28:14. Durch ein paar schöne Ballgewinne und einen 8:0 Lauf der Löwen kämpfte man sich wieder etwas ran. Mehr als ein 22:32 Rückstand zur Pause war aber nicht mehr drin.

Der Start der zweiten Halbzeit wurde aus Hertener Sicht dann leider verschlafen. Ein 0:6 Lauf in den ersten 90 Sekunden war die Folge. Erst nach einer Auszeit präsentierte sich das Team wacher und gewillt, den Kampf richtig anzunehmen. Endlich stimmte die Kommunikation in der Defense und durch die erhöhte Intensität fand man nun auch vorne etwas besser ins Spiel. Durch Punkte von Philipp Kühnapfel, René Wernicke und Christopher Hensellek kämpfte man sich bis zur 27. Minute wieder auf 10 Punkte heran. 48:36 lautete der Spielstand nach drei Vierteln.

Im Schlussabschnitt mobilisierte die High Five noch einmal die letzten Kraftreserven. Durch eine weiter hohe Intensität gelang es auf 40:48 heran zu kommen. Nach zwei erfolgreichen Dreiern von Christopher Hensellek betrug der Rückstand 4 Minuten vor Schluss sogar nur noch sieben Zähler (48:55). Dann jedoch wurde den Löwen ihre (schon über das ganze Spiel) zu hohe Ballverlustanzahl zum Verhängnis und die ETG konnte durch einige daraus resultierende Fastbreaks das Spiel endgültig entscheiden. Am Ende musste sich die High Five trotz tollem Kampf in Hälfte zwei mit 52:63 geschlagen geben. Schlussendlich reichten dann auch die Kräfte nach der Aufholjagd nicht mehr zu mehr. Auch der Gegner erwischte einen wirklich guten Tag und schaffte es durch eine Mischung aus Dreiern, Punkten aus der Zone und Fastbreaks, durchgängig gefährlich zu sein und entschied das Spiel dadurch auch verdientermaßen für sich.

Coach Christopher Hensellek haderte nach dem Spiel: “Heute ist einiges unglücklich gelaufen. Wir haben lange nicht zu unserem Spiel gefunden und am Ende fehlten nach der Partie gestern und der heutigen Aufholjagd leider auch die Kräfte für mehr. An einem anderen Tag und mit einem größeren Kader kann das hier auch anders laufen. Trotzdem muss man auch anerkennen, dass die ETG heute ein starkes Spiel gemacht und verdient gewonnen hat.“ Die nächste Chance, es besser zu machen erhält die High Five am 03.12. gegen YEG Hassel.

Es spielten: Schmidt 2, Kühnapfel 12, Algeier, Wernicke 8, Hensellek 24/2, Fröse, Heinemann 6

 
 

Pressekontakt: Andreas Gronefeld


Herausgeber: Hertener Löwen
Ansprechpartner: Hermann Zechel
Postfach 1413
45672 Herten
Tel: 0175 / 86 59 294
E-Mail: hermann.zechel@hertener-loewen.de
Web: http://www.hertener-loewen.de

Geschäftsführender Vorstand:
Hermann Zechel (Präsident)
Holger Severing (Vize-Präsident)

Sämtliche Texte und Fotos können unter Angabe der Quelle frei veröffentlicht werden, Belegexemplare sind willkommen.

Hertener Löwen Pressemeldungen als Email abonnieren