Aktuelle Meldungen der Stadt Hanau

RSS-Feed abonnieren


[Suche]

Druckansicht

Hanau, 09. Januar 2018
Literaturhistorische Entdeckungsreise mit Prof. Dr. Hans-Heino Ewers
- Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „Charles Perrault und die Brüder Grimm“ am Donnerstag, 18. Januar

„Vom Feenmärchen für Erwachsene zu phantastischen Kindererzählung. Von Perrault und Wieland zu E.T.A. Hoffmann und Michael Ende“ – Hans-Heino Ewers, Seniorprofessor am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft und ehemaliger Direktor des Instituts für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt lädt mit seinem Vortrag am Donnerstag, 18. Januar um 19 Uhr im Roten Saal von Schloss Philippsruhe zu einer vergnüglich literaturhistorischen Entdeckungsreise ein.

Viele Klassiker der Kinderliteratur des 19. und 20. Jahrhundert weisen eine Herkunft auf, die bislang unentdeckt geblieben ist. Sie sind Nachkommen nicht des Grimm`schen, sondern des europäischen Feenmärchens des 17. und 18. Jahrhunderts, das von Charles Perrault bis zu Christoph Martin Wieland reicht. Die Umwandlung des Feenmärchens in eine phantastische Kindererzählung findet in der deutschen Spätromantik Anfang des 19. Jahrhunderts statt und lässt sich an E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen „Das fremde Kind“ Punkt für Punkt verfolgen. Spuren des Feenmärchens lassen sich darüber hinaus beispielsweise im Pinocchio oder bei Mary Poppins finden und tauchen noch - kaum zu glauben - in Micheal Endes Jim Knopf-Erzählungen auf.

Der Vortrag von Professor Ewers findet in Kooperation mit dem Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V. statt und ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Die Plätze sind auf 60 Personen begrenzt. Das Museums-Team und der Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V. freuen sich über Spenden.

An den Vortragsabenden haben das Museum und die beiden Sonderausstellungen „Charles Perrault und die Brüder Grimm“ und „50 Jahre Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe – Meister, Macher und Mäzene“ sowie das Museumscafé bis 19 Uhr geöffnet. Weitere Vortrags- und Veranstaltungstermine sowie das umfangreiche Begleitprogramm zu den aktuellen Ausstellungen im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe finden sich im Veranstaltungskalender der Stadt Hanau unter www.museen-hanau.de.



Pressekontakt: Stadt Hanau, Ute Wolf, Telefon 06181/295-664




Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Plakat Grimms, Perrault
Die Ausstellung Charles Perrault und die Brüder Grimm ist noch bis zum 28. Januar 2018 im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe zu sehen.


[Zurück]


Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Die Pressestelle "Stadt Hanau" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.