Kreis Soest - Presseservice




[Suche]

[Druckansicht]
Meldung vom 12.01.2018
Kranke Bäume werden gefällt
Eschen und Pappeln an der K 37 im Bereich Lohof in Bad Sassendorf betroffen

Kreis Soest (kso.2018.01.12.016.ht/jdw). Sie sind von einer Pilzkrankheit betroffen und teilweise faulen bereits ihre Wurzeln: Für die Eschen und Pappeln an der Kreisstraße 37 (Soester Straße) im Bereich Lohof in Bad Sassendorf bedeutet dies, dass sie weichen müssen. „Die erkrankten Bäume sind ein Sicherheitsrisiko für den Straßenverkehr und müssen in Kürze gefällt werden“, erklärt Hartwig Thiele, Leiter des Baubetriebshofs des Kreises Soest. In den nächsten Wochen sollen die Fällarbeiten bereits beginnen.

Die Eschen im genannten Bereich sind vom Eschentriebsterben, einer Pilzkrankheit, befallen. Ein Kennzeichen der Krankheit ist, dass Pflanzenteile oberhalb des Befalls welken und schließlich absterben. Der Pilz kann aber auch den Stamm befallen, was zum Abbrechen der Kronen oder gar zum Umsturz des ganzen Baumes führt.

Mehrere Pappeln an der K 37 weisen zudem Fäulnis im Wurzelbereich auf und müssen daher entfernt werden. „Durch das Fällen der erkrankten Pappeln stehen einzelne, über 60 Jahre alte Pappeln plötzlich frei. Dies wäre nur eine Verlagerung der Verkehrsgefährdung, daher werden alle Bäume in diesem Abschnitt aus Sicherheitsgründen gefällt“, so der Leiter des Baubetriebshofs. Eine entsprechende Ersatzpflanzung soll im Frühjahr 2018 erfolgen.



Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Pressestelle Kreis Soest, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:
Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Eschen und Pappeln erkrankt
Aus Sicherheitsgründen werden Eschen und Pappeln an der Kreisstraße 37 (Soester Straße) im Bereich Lohof in Bad Sassendorf in den nächsten Wochen vom Baubetriebshof des Kreises Soest gefällt. Foto: Hartwig Thiele/ Kreis Soest

[Zurück]


Die Kreisverwaltung Soest im Überblick
Die Kreisverwaltung Soest mit über 1.000 Bediensteten arbeitet für die rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv, ein Medienzentrum sowie eine Fahrbücherei. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.


Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
Fax +49 (02921) 302603
E-Mail Pressestelle@Kreis-Soest.de
Internet www.kreis-soest.de

Die Pressemitteilungen der Pressestelle Kreis Soest können Sie per RSS-Feed oder als E-Mail-Abo auf http://www.presse-service.de/ beziehen. Dort können Sie auch Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.