Kreis Soest - Presseservice




[Suche]

[Druckansicht]
Meldung vom 10.04.2018
Einschränkungen durch Streik
In der Zulassungsstelle Lippstadt werden nur Kunden mit vereinbarten Terminen bedient

Kreis Soest (kso.2018.04.2018.152.-rn). Da einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Bürgerdienste dem Aufruf der Gewerkschaft Ver.di zum Warnstreik gefolgt sind, kommt es am Dienstag, 10. April 2018, zu Einschränkungen bei den Dienstleistungen der Zulassungsstelle (Servicecenter KFZ) in Lippstadt. Wegen der ausgedünnten Personaldecke können dort nur Händler und Privatkunden mit vereinbarten Terminen bedient werden. Das teilt die Kreisverwaltung Soest mit und bittet um Verständnis.

Der Bürgerservice im Kreishaus-Foyer und die Zulassungsstelle (Servicecenter KFZ) in Soest bieten während der Öffnungszeiten (8 bis 16 Uhr) alle Dienstleistungen im gewohnten Umfang an. Auch in anderen Abteilungen deuten sich keine Streikauswirkungen an. Sollten sich andere Entwicklungen ergeben, informiert die Kreisverwaltung aktuell auf der Homepage www.kreis-soest.de sowie auf Facebook und Twitter.



Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Pressestelle, Wilhelm Müschenborn, Telefon 02921/303200

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:
Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Warnstreik wirkt sich aus
Wegen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst können in der Zulassungsstelle Lippstadt am Dienstag, 10. April, nur Kunden mit vereinbarten Terminen bedient werden. Foto: Wilhelm Müschenborn/ Kreis Soest

[Zurück]


Die Kreisverwaltung Soest im Überblick
Die Kreisverwaltung Soest mit über 1.000 Bediensteten arbeitet für die rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv, ein Medienzentrum sowie eine Fahrbücherei. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.


Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
Fax +49 (02921) 302603
E-Mail Pressestelle@Kreis-Soest.de
Internet www.kreis-soest.de

Die Pressemitteilungen der Pressestelle Kreis Soest können Sie per RSS-Feed oder als E-Mail-Abo auf http://www.presse-service.de/ beziehen. Dort können Sie auch Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.