Kreis Soest - Presseservice




[Suche]

[Druckansicht]
Meldung vom 12.04.2018
Unternehmerfrühstück auf der Baustelle
Blick auf die Sanierungsarbeiten am Traditionshaus „Anno 1888“

Kreis Soest (kso.2018.04.12.156.wfg/mk). Gemeinsam mit der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest luden die Unternehmen „Materio“, „Soester Holzhaus“ und „Zimmerei Müller“ am 10. April zum 31. Unternehmerfrühstück ein. Mehr als 60 Unternehmensvertreter nahmen teil und blickten auf die Sanierungsarbeiten am Soester Traditionshaus mitten in der Innenstadt.

Seit Sommer 2017 sind die drei einladenden Unternehmen neue Eigentümer des traditionsreichen Hauses „Anno“ aus dem Jahr 1888 in der Thomästraße in Soest. Mit mehreren Millionen wird nun das Gebäude komplett saniert. Merle Müller, Geschäftsführerin der Zimmerei Müller GmbH sowie Stefan Nöcker und Johannes Berger, Geschäftsführer von materio GmbH und Soester Holzhaus GmbH, stellten die geschäftlichen Schwerpunkte ihrer Firmen vor, insbesondere unter dem Gesichtspunkt „Bedeutung von Ökologie und Nachhaltigkeit in der Konzeptentwicklung von Immobilien am Beispiel ‚Anno 1888‘“.

Besonderes Interesse zeigten die Teilnehmer an der Holzrahmenbauweise sowie den Anforderungen durch die Denkmal- und Feuerschutzbestimmungen. Ebenfalls erfuhren die Gäste, welches Nutzungskonzept für die Immobile angedacht ist. Über der Gaststätte im Erdgeschoss wird eine Etage höher die Soester Malschule die Räumlichkeiten nutzen. Nebenan ist eine weitere gewerbliche Nutzung vorgesehen. In den weiteren Stockwerken, die über einen neuen Aufzug erreicht werden sollen, entstehen Miet- und Eigentumswohnungen. Sparsam im Energieverbrauch wird das Haus unter anderem mit einer Fußbodenheizung sowie einer Innendämmung der Wände. Der Abschluss der Sanierung ist für Mitte bis Ende 2019 geplant.

Unternehmensvertreter, die an zukünftigen Frühstücken im Kreis Soest teilnehmen möchten, können sich gern beim Projektleiter Artjom Hahn, 02921 30-2265, artjom.hahn@kreis-soest.de, melden.



Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Wirtschaftsförderung Kreis Soest, Artjom Hahn, Telefon 02921/30-2265

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:
Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Unternehmerfrühstück im "Anno 1888"
Mehr als 60 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen zum Unternehmerfrühstück ins „Anno 1888“ und informierten sich über die Sanierungsarbeiten am Soester Traditionshaus. Foto: Katrin Sliwa/wfg Kreis Soest

[Zurück]


Die Kreisverwaltung Soest im Überblick
Die Kreisverwaltung Soest mit über 1.000 Bediensteten arbeitet für die rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv, ein Medienzentrum sowie eine Fahrbücherei. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.


Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
Fax +49 (02921) 302603
E-Mail Pressestelle@Kreis-Soest.de
Internet www.kreis-soest.de

Die Pressemitteilungen der Pressestelle Kreis Soest können Sie per RSS-Feed oder als E-Mail-Abo auf http://www.presse-service.de/ beziehen. Dort können Sie auch Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.