Kreis Soest - Presseservice




[Suche]

[Druckansicht]
Meldung vom 13.04.2018
Kreis Soest stellt Ausbildungsmöglichkeiten vor
Auf Ausbildungsmarkt in Ense mit Stand vertreten

Kreis Soest (kso.2018.04.13.161.mk/tw). Beim achten „Ausbildungsmarkt in Ense“ (AmiE), der vom Initiativkreis Ense e.V. und der Conrad-von-Ense-Schule am Samstag, 14. April, von 10 bis 14 Uhr in der Willi-Eickenbusch-Straße 3 organisiert wird, stellt das Team Ausbildung des Kreises an einem Stand die vielfältigen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der Kreisverwaltung Soest vor. An der Ausbildungsmesse nehmen insgesamt 42 Unternehmen, Organisationen, Schulen und Behörden aus der Region teil.

Die Besucher der Messe können sich über viele unterschiedliche Berufsfelder in Ense und Umgebung informieren. Gerade für die jungen Menschen will der „Amie“ Orientierungshilfe bieten, um sich im digitalen Informationsdschungel zurechtzufinden und eventuell dem Traumberuf näher zu kommen.

„Persönliche Gespräche sind dabei immer sehr hilfreich und geben nochmal ganz andere Einblicke als eine reine Internetrecherche“, weiß Kerstin Düsener vom Team Ausbildung in der Kreisverwaltung aus früheren Gesprächen mit Eltern und jungen Menschen, die noch auf der Suche nach einem passenden Berufseinstieg sind. Unterstützung am Stand des Kreises erhält sie von den Auszubildenden Pia Stein und Ekatarina Krasovskaja, die aus erster Hand von ihrem Berufsalltag berichten und alle Fragen rund um die Berufsausbildung beim Kreis beantworten werden.

Für folgende Ausbildungsplätze und Studienmöglichkeiten können sich Interessierte ab dem 1. Juli 2018 beim Kreis Soest bewerben: Verwaltungsfachangestellte/r, Verwaltungswirt/in, Fachangestellte/r für Medien und Informationsdienste (Fachrichtung Archiv), Vermessungstechniker/in, Geomatiker/in, Bachelor of Arts (dualer Studiengang Soziale Arbeit), Notfallsanitäter/in und Bachelor of Laws (dualer Studiengang Kommunalverwaltung). Mehr Infos auf www.kreis-soest.de/ausbildung.



Diesem Text ist ein Foto zugeordnet!
Pressekontakt: Pressestelle Kreis Soest, Thomas Weinstock, Telefon 02921/302249

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:
Die im Presse-Service zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweiten Nutzung sind Sie verpflichtet, selbstständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Team Ausbildung Kreis Soest
Das Team Ausbildung des Kreises Soest ist auch mit einem Stand auf dem Ausbildungsmarkt in Ense in der Conrad-von-Ense-Schule vertreten. Hier ein Standfoto vom „Treffpunkt Ausbildung“ im vergangenen Herbst im Soester Kreishaus. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest

[Zurück]


Die Kreisverwaltung Soest im Überblick
Die Kreisverwaltung Soest mit über 1.000 Bediensteten arbeitet für die rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv, ein Medienzentrum sowie eine Fahrbücherei. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung.


Kreis Soest
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressereferent
Wilhelm Müschenborn (V.i.S.d.P.)
Hoher Weg 1-3
D-59494 Soest
Telefon +49 (02921) 303200
Fax +49 (02921) 302603
E-Mail Pressestelle@Kreis-Soest.de
Internet www.kreis-soest.de

Die Pressemitteilungen der Pressestelle Kreis Soest können Sie per RSS-Feed oder als E-Mail-Abo auf http://www.presse-service.de/ beziehen. Dort können Sie auch Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.