Aktuelle Meldungen der Stadt Hanau

RSS-Feed abonnieren


[Suche]

Druckansicht

Hanau, 13. April 2018
Stabsstelle Nachhaltige Strategien ruft zum Test von elektrisch betriebenen Lastenrädern auf

Als es durch den Innenstadt-Umbau schwierig war, den Buchladen am Freiheitsplatz zu erreichen, machte dessen Inhaber Dieter Dausien vor fünf Jahren aus der Not eine Tugend. Er schaffte ein gebrauchtes Lastenfahrrad an und fuhr damit die per Internet bestellten Bücher zur Kundschaft im näheren Umkreis aus, sofern das Gewicht des Druckwerks nicht zu groß war. Dieser umweltfreundliche Service hat sich bewährt, so dass er ihn nach dem Stadtumbau bis heute beibehalten hat. Dausien will in naher Zukunft auch ein elektrisch betriebenes Lastenrad ausprobieren, was die städtische Stabsstelle Nachhaltige Strategien anbietet.

Deren Leiterin Anja Zeller ruft auch andere Unternehmen in Hanau auf sich an diesem „Versuch für leiseren und umweltschonenderen Verkehr“ zu beteiligen. Die Stabsstelle vermittelt Probefahrten über rund drei Monate und vermittelt dabei E-Lastenräder in einem Großversuch des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). „Die Stadt Hanau geht mit gutem Beispiel voran und lässt insbesondere den Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service die Batterie-Lastenräder ausprobieren“, so Zeller.

Die Stabsstelle übernimmt die Kosten von einem Euro pro Testtag für maximale fünf Radler und Radlerinnen. Anmeldungen erfolgen per E-Mail über anja.zeller@hanau.de oder per Telefon unter 06181/295-1960.-  

Das DLR bietet bundesweit 17 verschiedene Modelle von E-Bike-Lastenrädern zum Testen an. Die Anmeldung erfolgt im Internet unter www.lastenradtest.de.

Die zweijährige bundesweite Testphase ist mit wissenschaftlicher Begleitforschung verbunden, um die Nutzerakzeptanz analysieren sowie Umwelt- und Verkehrswirkungen abschätzen zu können. Das bedeutet, dass die Teilnehmenden einwilligen müssen sich regelmäßig von Verkehrsforschern befragen zu lassen. Von der Begleitforschung erhofft sich das DLR nach eigenen Worten „fundierte Aussagen zu den Umwelteffekten und der zukünftigen Rolle des Lastenrads innerhalb eines nachhaltigen und effizienten städtischen Wirtschaftsverkehrssystems“.

Für Hanaus Stabsstellenleiterin Zeller passt der Test in die „städtischen Bemühungen das Radfahren im Berufsalltag noch attraktiver zu machen“. Mit Diensträdern, teils auch elektrisch angetrieben, leiste die Stadt bereits einen Beitrag. Nun gehe es darum, „das Lastenrad als ökologisch wie ökonomisch sinnvolles Transportmittel für eine breite gewerbliche Nutzung bekannt zu machen.“ Zeller schließt nicht aus, dass der Test dazu beitragen wird, Lastenräder für städtische Zwecke anzuschaffen.        

 

 

 



Pressekontakt: Stadt Hanau, Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

[Zurück]


Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Die Pressestelle "Stadt Hanau" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.