Aktuelle Meldungen der Stadt Hanau

RSS-Feed abonnieren


[Suche]

Druckansicht

Hanau, 16. Mai 2018
Suhrkamp-Buchspende an die Stadtbibliothek
- Schriftsteller Stephan Thome übernimmt Schirmherrschaft für die 8. Schmuckauktion der Zeichenakademie

Am 25. Mai 2018 findet im Kulturforum Hanau die 8. Schmuckauktion des Akademie Labels statt. Der Schriftsteller Stephan Thome erklärte sich dankenswerterweise bereit die Schirmherrschaft für dieses Projekt zu übernehmen. „Alleine schon das Motto: Wort für und Wort – Zeile für Zeile hat mich überzeugt, das Projekt zu unterstützen“, so Thome, der selbst gerade Wort für Wort und Zeile für Zeile an seinem neuen Roman „Gott der Barbaren“ arbeitet, der im Herbst erscheinen soll. „Ich bin gespannt darauf, wie die vielen ideenreiche Köpfe dieses Thema bearbeiten, die zur Kreativität einen ganz anderen Zugang haben, als wir Schriftsteller.“

Der Erlös der Auktion kommt dem Projekt der Stadtbibliothek Hanau „Mein Hanau entdecken –Kinder schreiben und lesen über ihre Stadt“ zu Gute. In diesem Rahmen sollen sich Kinder auf die Buchstabensuche in ihrer Stadt begeben oder Jugendliche sich ihre Stadt erschließen, indem sie einen Zeitvergleich anstellen. „Mit dem Schreiben von Geschichten kann man nicht früh genug anfangen“, so Thome, "aber es ist auch nie zu spät."

Um die Aktion weiter zu unterstützen, veranlasste Thome eine Buchspende an die Stadtbibliothek Hanau seitens seines Verlags „Suhrkamp“. Beate Schwarz-Simon, die Leiterin des Kulturforums, und Peter Koch von der Zeichenakademie Hanau, der die Schmuck-Auktion organisiert, packten die Postsendung jetzt gemeinsam aus und freuten sich über die Werke von Schirmherr Thome sowie weitere neue Suhrkamp-Romane anderer Autoren. „Wir freuen uns sehr, mit diesen Büchern unser Angebot erweitern zu können und danken für die Spende“, sagte Schwarz-Simon. Besonders freue sie sich jedoch, dass ein renommierter Schriftsteller wie Stephan Thome, sich bereit erklärt habe, die Schirmherrschaft zu übernehmen. „Denn Ziel des Projekts ist es am Ende ja wiederum Kinder zum Schreiben zu bewegen. Das ist sehr passend!“

Die ersten Schmuckstücke hat Thome schon auf der Homepage des Akademie Label unter www.akademielabel.de anschauen können. „Besonders beeindruckend finde ich die Idee von Dominik Müller, einen Füller aus Kaffeesatz herzustellen und das mit Edelmetall zu kombinieren. Ich wusste bisher nur, dass man aus Kaffeesatz lesen kann, aber damit schreiben…? Ich wünsche jedenfalls diesem Stück, wie auch allen anderen, einen sehr hohen Erlös bei der Auktion“, wünscht der Schriftsteller, der sich mit Werken wie „Grenzgang“, „Fliehkräfte“ und „Gegenspiel“ in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht hat.

Hintergrund-Informationen:

Stephan Thome wurde 1972 in Biedenkopf / Hessen geboren. Er studierte Philosophie und Sinologie, seine Romane Grenzgang (2009) und Fliehkräfte (2012) standen auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. 2014 wurde er mit dem Kunstpreis Berlin für Literatur ausgezeichnet. Stephan Thome lebt in Taipeh und besucht jedes Jahr mindestens ein Mal seine hessische Heimat.

Akademie Label: die Schülerfirma der Staatlichen Zeichenakademie vermarktet die Arbeiten der angehenden Gold- und Silberschmiede, Graveure, Edelsteinfasser und Metallbildner. Seit 2011 veranstaltet die Schülerfirma eine Auktion deren Erlös im Wechsel karitativen Einrichtungen und schulinternen Projekten zu Gute kommt.



Pressekontakt: Stadt Hanau, Ute Wolf, Telefon 06181/295-664




Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Bücherspende Stephan Thome
Beate Schwarz-Simon, die Leiterin des Kulturforums, und Peter Koch von der Zeichenakademie Hanau, der die Schmuck-Auktion organisiert, freuen sich über die Werke von Schirmherr Thome sowie weitere neue Suhrkamp-Romane anderer Autoren.


[Zurück]


Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Die Pressestelle "Stadt Hanau" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.