Pressedienst des Kreises Borken vom 11. 10. 2018

Kindergartenjahr 2019/2020: Anmeldungen für die Betreuung in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Borken
Familienbüro der Kreisverwaltung und die Ortsbehörden informieren gemeinsam





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken.

In einem Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigten informiert jetzt das Familienbüro der Kreisverwaltung Borken gemeinsam mit den Städten und Gemeinden im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes über die Anmeldung für das Kindergartenjahr 2019/20. So machen sie auf die örtlichen Angebote, das Verfahren und die jetzt anstehenden Anmeldetermine aufmerksam. Angesprochen werden damit die Eltern aus allen Kommunen im Kreisgebiet mit Ausnahme von Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau – diese Städte haben jeweils ein eigenes Jugendamt, das dort für die notwendigen Informationen sorgt.

Obwohl das neue Kindergartenjahr erst am 1. August 2019 beginnt, ist aufgrund der notwendigen Vorbereitungs- und Planungszeit in den Einrichtungen und im Kreisjugendamt eine frühzeitige Anmeldung erforderlich. Dies gilt auch, wenn ein Kind erst im Laufe des kommenden Kindergartenjahres, also zwischen dem 1. August 2019 und dem 31. Juli 2020, in einer Kindertageseinrichtung aufgenommen werden soll.

Seit August 2013 haben Kinder mit Vollendung des ersten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in Kindertagespflege oder in Kindertageseinrichtungen. Insbesondere für unter dreijährige Kinder gilt das Angebot der Kindertagespflege, in der eine Tagesmutter oder ein Tagesvater die Kinder betreut und fördert. Ab dem dritten Lebensjahr ist die Kindertageseinrichtung grundsätzlich vorrangig. Die Erziehungsberechtigten haben für bis zu dreijährige Kinder die Wahl, ob sie ihr Kind in der Kindertageseinrichtung oder in Kindestagespflege betreuen lassen möchten. Gleichfalls richtet sich das Angebot Kindertagespflege an berufstätige Eltern oder Elternteile über dreijähriger Kinder, wenn die Öffnungszeiten der Kindertageseinrichtung nicht ausreichen. Nähere Informationen zum Thema Kindertagespflege bietet der Kreis Borken im Internet unter www.kreis-borken.de/kindertagespflege.

Die Eltern und Erziehungsberechtigten sollen bei ihrer Entscheidung für die Betreuungsform auch schon festlegen, welche im Kinderbildungsgesetz vorgegebene Betreuungszeit von 25, 35 oder 45 Stunden pro Woche sie für ihr Kind nutzen möchten. Das Kreisjugendamt rät daher dazu, sich über das konkrete Angebot des ins Auge gefassten Kindergartens zu informieren. Die Anschriften aller Kindertageseinrichtungen im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes sind im Internet unter www.kreis-borken.de/tageseinrichtungen unter der Rubrik „Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2019/2020“ veröffentlicht. Dort zu finden sind auch die Informationsbriefe für jede Stadt und Gemeinde mit Details zu den Anmeldetagen der Kindertageseinrichtungen. Telefonische Auskünfte gibt es zudem unter den Rufnummern 02861/82-2216, -2220, -2218, 2264 und -2286.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Das Kreishaus in Borken



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.