Pressemeldungen



#Printlink#

Hamm, 13. Dezember 2018

KlassikSommer-Weltenlauf

Hamm. Dem „Weltenlauf“ folgt der KlassikSommer 2019. Ziel der Reise ist eine musikalische Horizonterweiterung.

Gleich die erste Etappe ist ein Gipfelsturm: Richard Strauss´ „Alpensinfonie“ ist ein Meilenstein der Musikgeschichte, ist mit 129 Musikern ein Gigantenwerk. Die Nordwestdeutsche Philharmonie und das Ural Philharmonic Youth Orchestra riskieren den Bergblick auf Strauss´ Spuren am 15. Juni in der Alfred-Fischer-Halle unter Leitung von Frank Beermann.

Armenien ist eine weitere spannende Station des „Weltenlaufs“ – mit Aram Khatchaturians tiefgründiger 2. Sinfonie und Alexander Arutjunjans Trompetenkonzert, einem Stück musikalischer Weltliteratur, gespielt am 29. Juni von „world´s top trumpet“ Selina Ott.

Nichts Neues von Mozart – und doch immer wieder alles neu mit Mozart - das erleben Besucher am 4. Juli zum vierten Mal auf Gut Kump mit Mozart-Spezialist Matthias Kirschnereit am Klavier und der Dt. Kammerakademie Neuss mit Frank Beermann.

Shooting-Star Nils Wanderer singt „Händelglück“ herbei in der Ev. Kirche Hamm-Berge. Das innovative „New Piano Trio“ bekennt „I love Pop“ am 30. Juni im Audi Potthoff Hangar; Federleichtes „Federspiel“ füllt den Innenhof der Volksbank-Mitgliederoase mit fettem Blech, made in Austria (6. Juli). Wenig später, am 10. Juli, wird die Sparkasse Hamm zum „Secret Place“ der Geigen-Geschwister „Twiolins“. Die ungleichen DrumTwins Aron Leijendeckers und Dan Townsend beweisen mit optischem und akustischem Trommelwirbel, dass  Schlagzeug auch Solo kann (12. Juli im Kurhaus Bad Hamm).

Mit dem „Flying Carpet”, dem fliegenden Teppich, landen „Quadro Nuevo“ und „Cairo Steps“ am 14. Juli im Rosengarten von Schloss Heessen zum Picknickkonzert und laden dort ein Arsenal exotischer Instrumente ab für ihre charakteristische Mischung aus Jazz und Tango, orientalischer Folklore und europäischer Klassik.

Exotisch wird der KlassikSommer auch am 19. Juli im Busdepot der Hammer Verkehrsbetriebe. Dort gastiert die Schweizer A-cappella-Truppe „Bliss“, die perfekten Gesang in humorvolle Szene setzt.

Der „Weltenlauf“ endet am 20. Juli in der Nachbarstadt: Im Lokschuppen auf dem Gelände der Zeche Westfalen in Ahlen beschwört Johann von Bülow die zauberhafte Atmosphäre eines verliebten Sommers im schwedischen Schloss Gripsholm herauf. Das Boulanger-Trio spielt dazu Werke schwedischer Komponisten.

Ausführliche Informationen (und Tickets) unter www.klassiksommer.de, Passwort für den Pressebereich: KS!19.

Für alle Veranstaltungen sind Schülertickets zu 5,00 Euro verfügbar!



Pressekontakt: Stadt Hamm, Kulturbüro, Martina Schilling-Graef, Tel.: 02381/17-55 15


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

KlassikSommer 2019_Titel
Gestaltung: © giraffentoast design gmbh

Programmheft KlassikSommer 2019
Gestaltung: © giraffentoast design gmbh

KlassikSommer 2019_Flying Carpet
© Quadro Nuevo

KlassikSommer 2019_New Piano Trio
© Andrej Grilc

[Zurück]

Pressestelle der Stadt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm
Fon: 02381/17-3551
Fax: 02381/17-103551

Die Pressestelle "Stadt Hamm" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.