Meldungsdatum: 12.02.2015

Zur Quartiersversammlung eingeladen

Charakteristische Gestalt von Detmerode soll erhalten bleiben

Detmerode zeichnet sich durch stadtnahes Wohnen im Grünen mit einer hohen Wohn- und Lebensqualität aus. 50 Jahre nach seiner Gründung ist der Stadtteil jedoch modernisierungsbedürftig. Nachdem Detmerode in das Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ der KfW Bankengruppe aufgenommen wurde, wird nun ein integriertes energetisches Quartierskonzept für den Stadtteil erarbeitet.

Ziel dieses Konzeptes ist es, wirtschaftlich sinnvolle und sozialverträgliche Projekte für eine energetische Sanierung in Detmerode zu entwickeln. Gleichzeitig soll die charakteristische Gestalt des Stadtteils erhalten bleiben.

Die Interessen, Belange und Erfahrungen der Bewohner sollen in die Konzeptentwicklung einfließen. Als Experten vor Ort tragen sie dazu bei, die Zukunft Detmerodes und damit ihres eigenen Wohnumfelds aktiv mitzugestalten. Die Stadt lädt daher alle interessierten Bürger zu einer Quartiersversammlung am Mittwoch, 18. Februar, um 18 Uhr in den Musiksaal der Waldorfschule Detmerode, Robert-Schuman-Straße 7, ein.

Neben der Vorstellung der energetischen Quartiersanalyse soll auch diskutiert werden und Fragen geklärt werden. Gemeinsam mit den Bewohnern werden dann ab März konkrete Ideen in weiteren Veranstaltungen erarbeitet.

Pressekontakt: Kommunikation, Ralf Schmidt, Telefon (05361) 28-1635