Der Rhein-Sieg-Kreis informiert [LOGO Rhein-Sieg-Kreis]

[Suche]

Druckansicht

Siegburg, 30. August 2017

Erster Abschnitt des Agger-Sülz-Radweges feierlich eröffnet

Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Im Rahmen eines kreisübergreifenden Raderlebnistages wurden am Sonntag, 27. August 2017, der 43 km lange südliche Abschnitt des Agger-Sülz-Radweges sowie der Zuweg aus Bergisch Gladbach auf der Burg Wissem in Troisdorf feierlich freigegeben.

 

Landrat Sebastian Schuster freute sich, dass die Routenführung im Rhein-Sieg-Kreis schon komplett befahrbar ist: „Aufgrund vorhandener Wege waren bei uns keine großen Baumaßnahmen notwendig. Mit der durchgehenden Beschilderung erhalten die Radfahrerinnen und Radfahrer eine gute Orientierung und können die zahlreichen interessanten Orte entlang des Radweges besser erkunden.“ Auch nach der Eröffnung gibt es aber noch etwas Handlungsbedarf: „Nach starkem Regen ist der Teilanschnitt durch die Wahner Heide zwar an einigen Stellen nur eingeschränkt nutzbar, diese Mängel werden wir zusammen mit der Stadt Troisdorf aber noch beheben“, so Landrat Sebastian Schuster.

 

Aktuell endet der Agger-Sülz-Radweg jeweils noch an den Bahnhöfen in Rösrath und Overath. „Perspektivisch wird der 115 km lange Agger-Sülz-Radweg ein wichtiger Lückenschluss zwischen dem Siegtalradweg im Süden und dem Bergischen Panoramaradweg im Norden sein. Im nächsten Jahr wollen wir in die erste Baumaßnahme starten. Für alle Einwohner in den Städten und Gemeinden und für Rad-Touristen wird mit dem Agger-Sülz-Radweg dauerhaft ein attraktives Angebot und Mehrwert für die Region geschaffen“, gab der Landrat des Rheinisch-Bergischen-Kreises Hermann-Josef Tebroke einen Ausblick in die Zukunft.

 

Am Raderlebnistag beteiligten sich an insgesamt fünf Orten zahlreiche Vereine, Tourismusorganisationen und Unternehmen und boten viele Informationen rund um das Thema Radfahren an. Der ADFC organisierte Sternfahrten zur Burg Wissen und bot geführte Radtouren an. Außerdem pendelte beim Raderlebnistag der Bergische Fahrradbus entlang von Agger und Sülz zwischen Sieg und Wipperfürth. Bei strahlendem Sonnenschein nutzen viele Bürgerinnen und Bürger diese Angebote und erkundeten den Agger-Sülz-Radweg. Allein an der Zählstelle in Lohmar wurden am Eröffnungstag 1.003 Radler registriert, was einem neuen Höchststand entspricht.

 

Auch wenn bis zur Fertigstellung aller notwenigen Baumaßnahmen noch einige Zeit vergehen wird, freute sich Jochen Hagt, Landrat des Oberbergischen Kreises, über diesen ersten Schritt. „Die Panorama-Radwege haben gezeigt, dass auch die Menschen im Bergischen gerne Fahrrad fahren. Es braucht hierfür aber attraktive Angebote. Der Agger-Sülz-Radweg ist für uns eine hervorragende Ergänzung des touristischen Angebotes und ein wichtiger Baustein zur Förderung der Nahmobilität.“

 

Damit der Agger-Sülz-Radweg noch besser bekannt wird, hat Das Bergische eine Karte aufgelegt, die ab sofort verfügbar ist und in vielen öffentlichen Einrichtungen ausliegt. Informationen zum neuen Radweg können auch unter www.agger-suelz-radweg.de abgerufen werden.

 

 




Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Agger-Sülz-Radweg
Das Bild zeigt v.l.n.r. bei der Enthüllung des Schildes Dr. Hermann-Josef Tebroke, landrat des Rheinisch-Bergischen-Kreises, Jochen Hagt, Landrat des Oberbergischen Kreises, Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, und Klaus-Werner Jablonski, Bürgermeister der Stadt Troisdorf. Urheber: Stadt Troisdorf

Agger-Sülz-Radweg
Urheber: Stadt Troisdorf

[Zurück]

Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Tel. (02241) 13 - 2966 / -2967 / -2219
E-Mail: pressestelle@rhein-sieg-kreis.de


Die Pressestelle "Rhein-Sieg-Kreis" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.