Meldungsdatum: 07.08.2018

DRINGEND WEITERE FÖRDERMITTEL BENÖTIGT

Diesjährige Projektgelder für die „Einzelfallhilfe“ und für „fruchtbarkeitserhaltende Maßnahmen“ sind fast vollständig ausgeschöpft.

In diesem Jahr haben die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe bis dato insgesamt bereits mehr Unterstützungsanfragen erreicht als erwartet. Obwohl nach den zahlreichen Hilfeersuchen aus dem Vorjahr die Fördermittel für die Einzelfallhilfe für 2018 von 5.000 Euro auf 8.000 Euro aufgestockt wurden, scheinen diese bedauerlicherweise noch lange nicht auszureichen.

Projekt „Einzelfallhilfe“:

Im Zeitraum von Januar bis Juli 2018 wurden schon 16 in Not geratene Blutkrebspatienten mit einer „Einzelfallhilfe“ in Höhe von je 500 Euro unterstützt. Damit sind die bereit gestellten Fördergelder für diesen Bereich vollständig aufgebraucht. Aus diesem Grund werden dringend weitere Spenden benötigt, damit kein Betroffener mit dieser zusätzlich belastenden Situation alleine gelassen wird.

Projekt „Erhalt der Fruchtbarkeit“:

Seit Beginn dieses Jahres übernimmt die Stiftung die Kosten für die Durchführung von fruchtbarkeitserhaltenden Maßnahmen bei jungen Erwachsenen mit Blutkrebs. Da bei weiblichen Patienten entweder Eizellen oder Eierstockgewebe entnommen und in flüssigem Stickstoff eingefroren werden, ist der Prozess sehr aufwendig. Mit teils über 4.000 Euro ist er zudem kostenintensiver als bei männlichen Betroffenen (rund 1.000 Euro). Viele Betroffene können sich dieses Verfahren einfach nicht leisten und die Krankenkassen kommen in der Regel hierfür nicht auf. Von den eingestellten Mitteln in Höhe von 20.000 Euro sind derzeit schon 17.035 Euro bewilligt worden.

Weitere Anträge auf Unterstützung kann die Stiftung nach aktuellem Stand nur noch eingeschränkt bedienen. Das darf nicht passieren! Die Stiftung ruft daher die Öffentlichkeit zur Unterstützung auf.

Die Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe setzt sich bundesweit für Blutkrebspatienten ein. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen dabei auf der Verwirklichung ihrer Ziele: Förderung der Selbsthilfe, Unterstützung der Forschung und konkrete Hilfe in E

Pressekontakt: Jessica Stoltze, Tel. 0228-33 88 9 217, Mail: j.stoltze@dlh-stiftung.de


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Unsere diesjährigen Förderaktivitäten auf einen Blick

Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe
Unsere diesjährigen Förderaktivitäten auf einen Blick

Wir haben bereits viel erreicht, brauchen jedoch dringend weitere Fördermittel, um weiterhin Betroffenen in Not helfen zu können.