Volltext in Meldungen suchen

Alle Meldungen: Stadt Münster

16.02.2018 - Stadt Münster

Glückwunsch für Martin Schofer

© Münster (SMS) Martin Schofer feiert am 17. Februar seinen 75. Geburtstag. In einem Glückwunschschreiben würdigt Oberbürgermeister Markus Lewe seinen vorbildlichen Einsatz im Sinne der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Münster. Martin Schofer hat die Arbeit der Kommunalen Seniorenvertretung maßgeblich mitgeprägt, ab 2009 als Mitglied und von 2013 bis 2016 als Vorsitzender.

mehr lesen...


16.02.2018 - Stadt Münster

Beratung zu Depressionen

© Münster (SMS) Das "Bündnis gegen Depression" bietet persönliche und professionelle Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Depression an. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 22. Februar, 16 bis 18 Uhr im Paritätischen Zentrum, Dahlweg 112, Erdgeschoss. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Diese Einzelberatung findet regelmäßig am letzten Donnerstag im Monat statt.

mehr lesen...


16.02.2018 - Stadt Münster

Mecklenbeck: Unterführung statt Bahnschranke
Neue Heroldstraße, neue Unterführung, neuer Bahnhaltepunkt in Münsters Südwesten

© Münster (SMS) Die Zeiten langer Warteschlangen vor der so genannten "Glückauf-Schranke" an der Heroldstraße in Mecklenbeck gehören bald Vergangenheit an. Der bisherige Bahnübergang wird geschlossen, die Heroldstraße entlang der Bahnlinie verlängert und der Verkehr zukünftig durch eine Unterführung geleitet. Das Tiefbauamt der Stadt Münster realisiert dieses 30 Millionen-Projekt in enger Kooperation mit der DB Netz AG. 2022 soll alles fertig sein. "Straßenunterführung statt Bahnschranken" wird es am Ende der Bauarbeiten, denen ein langjähriger...

mehr lesen...


16.02.2018 - Stadt Münster

OB Lewe gratuliert Christina Schulte

© Münster (SMS) Oberbürgermeister Markus Lewe hat Christina Schulte zum 75. Geburtstag (am 13. Februar) gratuliert. Mit ihrem Engagement für das Gemeinwohl habe sie bleibende Werte geschaffen, betont der Oberbürgermeister in seinem Glückwunschschreiben. Christina Schulte war von 1989 bis 1994 Mitglied im Rat der Stadt und hat in dieser Zeit mehreren Ausschüssen angehört. Zuvor war sie von 1987 bis 1989 Mitglied der Bezirksvertretung Südost.

mehr lesen...


16.02.2018 - Stadt Münster

Abgestorbene und stark geschädigte Bäume werden gefällt
Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit koordiniert Arbeiten / Ersatzpflanzungen im Frühjahr und Herbst

© Münster (SMS) Mit gut dreiwöchiger Verspätung, die auf das Konto von Sturmtief "Friederike" geht, haben die vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit koordinierten Winterfällungen im gesamten Stadtgebiet begonnen. Rund 160 Bäume müssen bis Ende Februar in Münsters Grünanlagen und an den Straßen gefällt werden. Dies hatte die jährliche Überprüfung des städtischen Baumbestandes ergeben. Abgestorbene und durch Fäulnis im Stamm, in den Kronen oder im  Wurzelbereich stark geschädigte Bäume werden gefällt, wenn sie für Fußgänger und andere...

mehr lesen...


Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 257.612

Montag, 19. Februar 2018

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 16.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2015 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 5.700 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.