Volltext in Meldungen suchen

Alle Meldungen: Stadt Braunschweig

14.08.2018 - Stadt Braunschweig

Markurth: „Mehr Wertschätzung für diese wichtige Arbeit"
- Seit 1. August erhalten Kindertagespflegepersonen mehr Geld

© Seit dem 1. August verdienen die 257 Kindertagesmütter und –väter in Braunschweig mehr Geld. Statt wie bisher 4,10 Euro liegt der Stundensatz jetzt bei 4,80 Euro pro Stunde und Kind. Damit gleicht sich die Bezahlung in Braunschweig in etwa auf das Niveau anderer niedersächsischer Städte an. Zudem erhalten Kindertagespflegekräfte ab 4501 Betreuungsstunden im Jahr zusätzlich 50 Cent mehr pro Stunde. Ab Beginn des Jahres 2020 wird zudem der Stundensatz auf 4,90 Euro angehoben. Zudem werden jetzt auch die finanziellen Regelungen für...

mehr lesen...


13.08.2018 - Stadt Braunschweig

Baubeginn für den „Garten der Erinnerung“

© Die Umsetzungsarbeiten für den "Garten der Erinnerung" auf einem Teil der Grünfläche des sich durch das Wohnquartier "Roselies" ziehenden Grünzuges haben am heutigen Montag begonnen. Das vom Rat der Stadt beschlossene Konzept sah vor, einen Bezug zur Schlacht an der Sambre im Sommer 1914 in Belgien herzustellen. So werden belgische Spalier-Obstgehölze eingepflanzt sowie Bodenplatten aus belgischem Steinmaterial auf einem Teil der ausgewählten Grünfläche eingebracht. Eine Informationstafel, Rosen der Sorte "Friedenslicht" sowie ein Endstein...

mehr lesen...


13.08.2018 - Stadt Braunschweig

„Wie geht Versöhnung?“ - Diskussionsabend mit Rabbi Uri Themal aus Kiryat Tivon
Am morgigen Dienstag, 14. August, in der Dornse

© In Kooperation mit der Stadt Braunschweig lädt die Evangelisch-lutherische Propstei für den morgigen Dienstag, 14. August, 19 Uhr zum Diskussionsabend "Wie geht Versöhnung?" in die Dornse des Altstadtrathauses am Altstadtmarkt ein. Rabbi Uri Themal aus Braunschweigs Partnerstadt Kiryat Tivon, Professorin Daniela Hosser (TU Braunschweig) und Pröpstin Uta Hirschler sprechen darüber, was Menschen angesichts von Trennendem, wie Leid, Schuld und fehlender Gerechtigkeit brauchen, um Zusammenhalt und Frieden zu suchen. Johannes Kaufmann, Redakteur der...

mehr lesen...


13.08.2018 - Stadt Braunschweig

Stadtverwaltung schlägt Änderung der Sondernutzungssatzung vor
Leichteres Vorgehen gegen Werbefahrzeuge, aggressives und organisiertes Betteln, überlaute Straßenmusik und Lagern

© Die Stadt Braunschweig überarbeitet ihre Sondernutzungssatzung für Straßen, Wege und Plätze. Mit einem entsprechenden Änderungsvorschlag befasst sich der zuständige Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 21. August. Der Stadtbezirksrat Innenstadt hat den Vorschlag im Juni bereits befürwortet. Die beabsichtigten Regelungen sollen es erleichtern, unmittelbar gegen unerwünschtes Verhalten vorzugehen, wie unangemessen laute oder langandauernde Straßenmusik, aggressives, gewerbsmäßiges und organisiertes Betteln sowie Lagern in der...

mehr lesen...


13.08.2018 - Stadt Braunschweig

Enten vom Entenrennen 2016 sind in der Stadtbibliothek zu sehen

© Karl-Christian Amme Zur Ausstellung der Entenfotos vom Entenrennen 2016, das anlässlich des Weltkindertages alle zwei Jahre durchgeführt wird, lädt die Stadtbibliothek im Schloss, Schlossplatz 2, am Freitag 17. August ab 10.30 Uhr ein. Rund 80 Fotos des Braunschweiger Fotografen Karl-Christian Amme sind bis 29. September in der Kinderbibliothek zu sehen. Besucht werden kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek; der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 470-6834 Amme porträtiert seit einigen Jahren in einem mobilen...

mehr lesen...


Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 267.602

Dienstag, 14. August 2018

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.