Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.04.2019 - Stadt Hanau


Fulminanter Start des GrimmsMärchenReichs

Neues Mitmach-Museum in Hanau lockt mehr als 1.000 Besucher an


Der märchenhafte Auftakt am Samstag, als Danae Maria Bansen als Thalia und Jonas Hein als Jacob Grimm mit ihrem Duett „Wie in einem Traum“ aus dem diesjährigen Musical der Brüder Grimm Festspiele die Eröffnungsfeier des GrimmsMärchenReichs für die Gäste musikalisch rahmten, erwies sich als ein wahrlich gutes Omen für den Start des bundesweit ersten Brüder-Grimm-Mitmachmuseum im Schloss Philippsruhe. Mit mehr als 1.000 Besucherinnen und Besuchern am ersten Wochenende wurden die Erwartungen aller Beteiligten übertroffen.

„Es war einmal der Wunsch nach einem Hanauer Grimm-Museum und jetzt ist dieser Wunsch Wirklichkeit geworden! Typisch Hanau! Wo, wenn nicht hier, in der Geburtsstadt der Brüder Grimm, werden Wünsche und MärchenReichTräume wahr“, freut sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky, dass es endlich gelungen ist, Hanau einmal mehr als Brüder-Grimm-Stadt in der hessischen Grimm-Familie - Hanau, Steinau, Marburg und Kassel – neu zu verorten. „Dieses neue Angebot - speziell für Kinder und Familien - wird ein großer Anziehungspunkt für unsere Stadt und die gesamte Metropolregion Frankfurt sein, " so der OB in seiner Eröffnungsansprache im Weißen Saal. Er sollte mit diesen Worten recht behalten.

Schon eine knappe Stunde vor der offiziellen Öffnung der Museumspforten standen die ersten interessierten Besucherfamilien im Schlosshof und bis zur Schließung um 18 Uhr riss der Publikumsstrom nicht ab. „Einen derart fulminanten Start hätten wir uns nicht zu träumen gewagt“, kommentiert Martin Hoppe, als Leiter des Fachbereichs Kultur auch zuständig für die Hanauer Museen, und erinnerte daran, dass hier dank der Forschungen von Prof. Dr. Heiner Boehncke, Prof. Dr. Holger Graef und Dr. Eckhard Meise auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu den unbekannten Brüdern Carl Friedrich und Philipp Ferdinand Grimm berücksichtigt werden konnten. „Vor diesem Hintergrund können wir davon ausgehen, dass wir unsere vorsichtigen Schätzungen von 25.000 Besucherinnen und Besuchern pro Jahr erreichen werden.“

340 Quadratmeter wird das GrimmsMärchenReich im 1. Obergeschoss des Schlosses zukünftig einnehmen. Die Kosten dafür wurden auf 2,1 Millionen Euro veranschlagt, allein für Sanierung und Umbau der Räume rund 1,6 Millionen Euro. 410.000 Euro flossen zudem in die Ausstattung und die museumspädagogischen Räume. Finanziert wurde die Summe anteilig von der Stadt Hanau, der Brüder Grimm Stiftung der Sparkasse Hanau, dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain sowie dem Main-Kinzig-Kreis.

Kennzeichnend für das GrimmsMärchenReich ist, dass es ein Museum von Kindern für Kinder ist", erläutert Kuratorin und Leiterin Nina Schneider, "denn damit wir auch die geplante Kernzielgruppe ansprechen, haben die Städtischen Museen mit der Unterstützung des Kinder- und Jugendbüros ein rund 30-köpfiges Kinder-Komitee berufen, das die Konzeption und Gestaltung des Museums frühzeitig unter die Lupe genommen hat, um mit eigenen Ideen und Anmerkungen aktiv an der Gestaltung der Ausstellung mitzuarbeiten.

Im Rahmen eines großen Märchenfestes am 4. und 5. Mai im Schloss und Park von Philippsruhe wird das neue Mitmach-Museum noch einmal auf besondere Weise der Öffentlichkeit vorgestellt – dann ist auch die Märchenbotschafterin der Stadt Hanau, Marie-Luise Marjan (bekannt als "Mutter Beimer" aus der ARD-Serie "Lindenstraße") mit von der Partie. „Hier wird sich einmal mehr zeigen, welch großartige Energien und Kooperationen in unserer Stadt und Region möglich sind“, lädt Hanaus OB schon heute zu einem Besuch des Festes und des GrimmsMärchenReichs ein.



Pressekontakt: Güzin Langner, Telefon 06181/295-929

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Eröffnung des GrimmsMärchenReichs
© David Seeger/Hanau Marketing GmbH - Eröffnung des GrimmsMärchenReichs © David Seeger/Hanau Marketing GmbH

Original herunterladen
.
© David Seeger/Hanau Marketing GmbH - . © David Seeger/Hanau Marketing GmbH

Original herunterladen
.
© David Seeger/Hanau Marketing GmbH - . © David Seeger/Hanau Marketing GmbH

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 285.229

Montag, 17. Juni 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.