Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.10.2017 - Stadt Hanau


„Vorbildliches Agieren des Landrats“

OB Kaminsky hofft auf eine Entlastung in Höhe von 953.776 Euro


"Die von Landrat Stolz avisierte Senkung der Kreis- und Schulumlage bedeutet für unseren Haushalt eine Entlastung in Höhe von 953.776 Euro.“ Insgesamt würden die 29 Kommunen im Main-Kinzig-Kreis um rund 15 Millionen entlastet, rechnet Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky vor und ergänzt, das sei eine mehr als willkommene Entlastung in einer Zeit, in der die Städte und Gemeinden um den Haushaltsausgleich ringen, um die Vorgaben des Rettungsschirms zu erfüllen. „Ich hoffe sehr, dass dieses vorbildliche Agieren des Landrats auch vom Kreistag honoriert wird, indem der Haushaltsentwurf eine Mehrheit findet.“

Stolz hatte dieser Tage den Bürgermeistern im Main-Kinzig-Kreis und den Fraktionsvorsitzenden des Kreistags die Eckdaten seines Haushaltsentwurfs für 2018 vorgestellt. Angesichts der guten Rahmenbedingungen hat er neben erhöhten Investitionen im Bereich Schule und Bildung sowie für die Sanierung von Kreisstraßen auch eine spürbare Senkung der Umlagen angekündigt. Hanau als Sonderstatusstadt profitiert dabei von der Senkung der Kreisumlage.

„Der aktuelle Haushaltsentwurf dokumentiert einmal mehr, dass die Städte und Gemeinden erheblich von einem leistungsfähigen Landkreis profitieren können,“ erinnert Kaminsky daran, dass der Kreisausschuss schon im Laufe des Jahres Entlastungen in Höhe von 10,5 Millionen Euro für die Kommunen auf den Weg gebracht hatte, unter anderem, um diese bei der Finanzierung der Unterbringung von Flüchtlingen zu unterstützen.

„Wir können uns freuen, dass die Kreisspitze auch die Interessen der 29 Städte und Gemeinden im Blick behält. Das ist keine Selbstverständlichkeit.“



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 252.243

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 16.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2015 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 5.700 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.