Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.03.2018 - Stadt Hanau


„Außerordentlich angesehen und beliebt!“

OB Kaminsky überreicht Ferdinand Deiß den Landesehrenbrief


Verdiente Würdigung eines engagierten Mitbürgers: Im Rahmen einer Feierstunde im Hanauer Rathaus überreichte Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Dienstag, 13. März, den Ehrenbrief des Landes Hessen an Ferdinand Deiß.

In seiner Ansprache würdigte der OB den gebürtigen Frankfurter, der 1997 nach Hanau-Mittelbuchen zog, als einen engagierten Mann, der sich schnell in den Mittelbuchener Vereinen integriert habe und bei den Mittelbüchern außerordentlich angesehen und beliebt sei.

„Herr Deiß engagiert sich unter anderem im Mittelbuchener Tennisclub, wo er 2001 zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde und von 2009-2011 das Amt des 2. Vorsitzenden begleitete“, berichtet der OB. Deiß organisiere Clubveranstaltungen oder steht als Turnierleitung zur Verfügung. „Selbst für Reparaturen und auch bei der Reinigung der Plätze ist er stets zur Stelle“, wusste Kaminsky zu berichten. Ferdinand Deiß habe den Tennisclub in dieser Zeit durch seine außergewöhnliche Zielstrebigkeit und sein persönliches Engagement maßgeblich geprägt. „Durch seine innovativen Ideen kann er nicht nur Vereinsmitglieder begeistern, sondern auch bis heute potenzielle Neumitglieder gewinnen“, sagte der OB.

Seit 2010 ist sei Deiß zudem 1. Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Mittelbuchen, an deren Hauptversammlung er bereits als Vertreter des Tennisclubs teilgenommen habe. Ab 2016 übernahm er mit ganzer Kraft und größter Sorgfalt das Amt des Schriftführers. „Herr Deiß ist seit knapp 20 Jahren bei der Planung und Durchführung des jährlich stattfindenden Dorfbrunnenfestes maßgeblich involviert. Nicht zu vergessen ist auch sein Engagement bei der Realisierung des Weihnachtsmarktes am Obertor“, berichtete Kaminsky.

Neben seinem Engagement in diesen beiden Vereinen sei Ferdinand Deiß zudem Gründungsmitglied der Nachbarschaftsinitiative Mittelbuchen, die im Jahre 2012 mit seiner Unterstützung ins Leben gerufen wurde. „Insbesondere seine Kenntnisse im Vereinswesen, in Rechts- und Versicherungsangelegenheiten waren für die Gründung und sind für den Fortbestand der Nachbarschaftsinitiative unerlässlich“, erläuterte der OB.

Die Verleihung des Landesehrenbriefes nehme er daher zum Anlass, das öffentliche Dankeschön zu überbringen, das er stellvertretend für alle ausspreche, die von Ferdinand Deiß‘ Wirken profitieren konnten. „Danke für die unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit, die Sie unserer Stadt schenken! Danke für Ihre Entschlossenheit und Ihre Ausdauer, Ihr Einfühlungsvermögen, für all Ihre Talente und Fähigkeiten, die Sie in Ihre freiwilligen Aufgaben einbringen“, sagte Kaminsky. "Sie mögen Ihr Engagement für die Gesellschaft und unsere Stadt für selbstverständlich halten", so der OB, „doch das ist Ihr Einsatz ganz sicher nicht. Darum freut es mich sehr, dass ich heute die Ehre haben Ihnen diesen Ehrenbrief des Landes Hessen übergeben zu dürfen.“



Pressekontakt: Ute Wolf, Telefon 06181/295-664

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Ferdinand Deiß
©  - Ferdinand Deiß OB Claus Kaminsky überreichte im Rathaus den Ehrenbrief des Landes Hessen an Ferdinand Deiß aus Mittelbuchen.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 270.349

Dienstag, 25. September 2018

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.