Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


10.08.2018 - Stadt Hanau


650 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Landtagswahl und Volksabstimmung gesucht


Demokratie hautnah mitzuerleben – dazu gibt das Ehrenamt des Wahlhelfers eine hervorragende Gelegenheit. Für die Wahl zum 20. Hessischen Landtag sowie die Abstimmungen über 15 Änderungen der Hessischen Verfassung am 28. Oktober sucht das städtische Wahlbüro zur Zeit noch 650 Hanauerinnen und Hanauer, die in einem der 74 allgemeinen Wahlbezirke oder der 28 Briefwahlbezirke als Wahlhelfer ihren Teil dazu beitragen, dass die Wahl und Volksabstimmung reibungslos vonstatten gehen kann.

Für jeden der Wahlbezirke werden Wahlvorstände gebildet, die jeweils aus Wahlvorsteherin oder -vorsteher und Schriftführerin oder Schriftführer, jeweils einem Stellvertreter oder einer Stellvertreterin sowie weiteren Beisitzerinnen und Beisitzern bestehen. Zu ihren Aufgaben gehört die Überwachung der Wahlhandlung in der Wahlzeit zwischen 8 Uhr und 18 Uhr sowie im Anschluss daran die Ermittlung des Wahlergebnisses in ihrem Wahlbezirk. Wahlhelferinnen und – helfer im Briefwahlbezirk kommen erst nach 16 Uhr zum Einsatz, um die Stimmen der Briefwähler auszuzählen. Durch qualifizierte Schulungen werden alle auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Diesen Wahldienst kann jeder leisten, der wahlberechtigt ist, das heißt, wer das 18. Lebensjahr vollendet und die deutsche Staatsangehörigkeit hat sowie seit mindestens drei Monaten mit seinem Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland lebt.

Als Entschädigung und Dankeschön für die Ausübung des Ehrenamtes wird den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern in den allgemeinen Wahlbezirken ein Erfrischungsgeld von 50 Euro gewährt. Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den Briefwahlbezirken erhalten 25 Euro, da ihr Einsatz erst nachmittags beginnt.

Wer Interesse daran hat, bei der bevorstehenden Landtagswahl oder weiteren Wahlen mitzuwirken, kann sich im städtischen Wahlbüro melden. Auf der Internetseite der Stadt Hanau ist hierfür ein entsprechendes Formular hinterlegt. Interessierte können aber auch eine formlose Email an das Team des Wahlbüros schicken, das unter wahlbuero@hanau.de erreichbar ist. Telefonische Anfragen sind unter  06181-295 283 möglich.



Pressekontakt: Güzin Langner, Telefon 06181/295-929

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 267.827

Donnerstag, 16. August 2018

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.