Pressedienst des Kreises Borken vom 24. 01. 2020

Italienisches Streichsextett „Sestetto Stradivari“ gestaltet das 5. Ahauser Schlosskonzert
Publikum erwartet Harmonie und musikalische Leidenschaft im Fürstensaal am Sonntag, 16. Februar 2020





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken/Ahaus.

„Wunderbare Musiker spielen wunderbare Musik: Was will man mehr?!“, freut sich Norbert van der Linde, künstlerischer Leiter der Schlosskonzertreihe, auf die exquisiten Streicher von „Sestetto Stradivari“. Das italienische Sextett gastiert am Sonntag, 16. Februar 2020, im Fürstensaal des Schlosses Ahaus. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Musikbegeisterten erwartet dabei ein einzigartiges Zusammenspiel, das von Harmonie und musikalischer Leidenschaft geprägt ist.

Das Besondere am Ensemble ist, dass die Musiker ausschließlich auf wertvollen alten Stradivari Instrumenten spielen: Marlène Prodigo und David Romano auf der Violine, David Bursack und Raffaele Mallozzi auf der Viola sowie Sara Gentile und Diego Romano auf Violincellos. Alle sechs Streicher sind Mitglieder des „Orchestra dell´ Accademia Nazionale di Santa Cecilia“ in Rom. Anlässlich einer Konzerteinladung im Jahr 2001 zur internationalen Ausstellung „L´arte del Violino“ in Rom haben sie sich zusammengefunden. Mit diesem Konzert legten sie den Grundstein für eine international erfolgreiche Karriere. Seit fast 20 Jahren sind sie auf den großen Konzertbühnen dieser Welt in Europa, Amerka und Asien zuhause. Das Ensemble gastiert regelmäßig auf renommierten Musikveranstaltungen in Italien, zum Beispiel dem „Alessandro Scarlatti“-Festival, dem Ravello-Festival oder dem „Festival Paganiniano di Carro“.

Im Jahr 2015 war „Sestetto Stradivari“ mit ihrer CD-Einspielung von Schönberg-Tschaikowsky, die bei der Musikfirma VDM-Records veröffentlicht wurde, für einen Grammy Musikpreis nominiert. Zusätzlich zu ihren Konzerten geben die Streicher ihr Können in Meisterkursen für Kammermusik weiter.

Auf dem Programm im Fürstensaal stehen das Sextett für Streicher aus der Oper „Capriccio“, Opus (op.) 85 von Richard Strauss, das Streichsextett „Verklärte Nacht“, op. 4 von Arnold Schönberg sowie das Streichsextett Nr. 2 in G-Dur, op. 36 von Johannes Brahms. Es sind Meisterwerke besonderer Güte, die das italienische Streichensemble in Ahaus spielen wird: Mit Sextetten von Brahms, Strauss und Schönberg sind dies romantische und spätromantische Werke von schwelgerischer Schönheit und besonderem geistigen und emotionalen Tiefgang.

Einzelkarten für das Konzert in der Kategorie II kosten für Erwachsene 15 Euro. Schüler und Studenten zahlen die Hälfte. Karten für die erste Kategorie sind bereits vergriffen. Vorbestellungen nimmt die Kulturabteilung des Kreises Borken im kult Westmünsterland per E-Mail bis Freitagvormittag, 14. Februar 2020, an t.wigger@kreis-borken.de entgegen sowie unter der Telefonnummer: 02564/98 99 111 (auch am Konzertwochenende). Es gibt zudem an der Abendkasse noch Restkarten.

Weitere Informationen zu den Ahauser Schlosskonzerten gibt es im Internet unter https://www.tourismus-kreis-borken.de/veranstaltungen/.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 82 - 21 13

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Das italienische Streichsextett „Sestetto Stradivari“ gestaltet am Sonntag, 16. Februar 2020, das 5. Ahauser Schlosskonzert



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.