Pressedienst des Kreises Borken vom 20. 02. 2020

Vortrag „Die Goldenen Zwanziger und die Katholiken“ im kult Westmünsterland in Vreden
Referent Markus Trautmann kommt auf Einladung der Kolpingfamilie





[Suche]
[Alle Meldungen]
Druckansicht

Kreis Borken / Vreden.

Sie üben bis heute ihre Faszination aus: die vermeintlich „goldenen“ Zwanzigerjahre. Ihnen hat daher das vom Kreis Borken getragene Kulturzentrum kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, unter dem Motto „Im Westen was Neues. Fußball – Charleston - Bubikopf“ aktuell eine Sonderausstellung gewidmet. Dazu bietet nun die Kolpingfamilie Vreden eine besondere thematische Ergänzung an: Am Donnerstag, 27. Februar, wird der Dülmener Pfarrer Markus Trautmann um 19 Uhr im kult über „Die Goldenen Zwanziger und die Katholiken“ einen Vortrag halten und zum Austausch einladen. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Wer möchte, kann im Vorfeld des Vortrags um 18.30 Uhr an einer Führung durch die Ausstellung teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

„Im allgemeinen Bewusstsein bleibt die Rolle der Kirche nach dem Ersten Weltkrieg etwas blass“, findet Dr. Jutta Lübbering von der örtlichen Kolpingfamilie. Dabei sei doch gerade das Münsterland bis in die Gegenwart auch von der Religion geprägt. Somit habe es nahegelegen, einen solchen Vortrag anzubieten. „Es ist wunderbar, dass sich das kult als ein Mitmach-Haus versteht, wo Gruppen und Verbände sich beteiligen können“, lobt sie.

Der Referent Markus Trautmann, 1970 in Vreden geboren und dort aufgewachsen, hat bereits verschiedene Veröffentlichungen zu zeitgeschichtlichen und regionalen Themen vorgelegt. „Die Zwischenkriegszeit war für die Katholiken eine überaus vitale und prägende Zeit“, findet er. Auch an Vredener Persönlichkeiten wie Anton Völkering oder Egon Schmitt lasse sich das ablesen.

„Damit geht wieder die Idee des kult auf, Verbände und Vereine aus der Region zur Mitwirkung anzuregen“, freut sich kult-Leiterin Corinna Endlich.



Pressekontakt: Kreis Borken, Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 82 - 21 13

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Im Rahmen der Sonderausstellung "Im 'Westen was Neues..." gibt es am Donnerstag, 27.02.2020, um 19 Uhr den Vortrag "Die Goldener Zwanziger und die Katholiken"



     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.