Meldungsdatum: 28.02.2020

Nach wie vor ertrinken Kinder: „NRW kann schwimmen“ will weiter Abhilfe schaffen – Neue Intensiv-Kurse in den Osterferien

Im Jahr 2019 war das Landesprogramm „NRW kann schwimmen“ mit 639 Kursen wieder ein voller Erfolg. So konnten allein im Vorjahr landesweit erneut weit über 2.000 Kinder ein Schwimmabzeichen erwerben. Entsprechend bietet der Sportpark Leverkusen mit seiner Schwimmschule Aqua-Vital auch für die kommenden Osterferien fünf Kurse des NRW-Programms „NRW kann schwimmen“ im Freizeitbad CaLevornia an. Darauf weist jetzt das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen hin.

Der Sportpark Leverkusen beteiligt sich mit der Schwimmschule Aqua-Vital seit 2012 an dem Förderprogramm und bietet in den Schulferien kontinuierlich die vergünstigten Kurse für Leverkusener Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6 an. Vom 6. April bis zum 18. April haben jeweils 10 Kinder pro Kurs unter Aufsicht geschulter Übungsleiter die Möglichkeit, schwimmen zu lernen und das Seepferdchen- das Seeräuber- oder das Bronze-Abzeichen zu erlangen.

Die 45-minütigen Kurse finden täglich um 9.15 Uhr,10.15 Uhr, 11.15 Uhr, 12.15 und 13.15 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt über ein Anmeldeformular, das nur in den Sekretariaten der Schulen erhältlich und auch nur mit dem Stempel der Schule gültig ist. Da es sich um ein gefördertes Projekt handelt, beträgt die Kursgebühr nur 10,00 Euro. Da das Platzkontingent begrenzt ist, empfiehlt sich eine schnellstmögliche Anmeldung. Ansprechpartnerin im Sportpark Leverkusen ist Claudia Engel (Tel. 0214/868-4038)

Pressekontakt: Julia Trick