Meldungsdatum: 13.03.2020

Fachbereich Bürger und Straßenverkehr reduziert Publikumsverkehr

Aufgrund der aktuellen Situation im Umgang mit dem Corona-Virus möchte auch die Stadtverwaltung Leverkusen ihren Beitrag dazu leisten, die Anzahl der Wartenden in den publikumsintensiven Bereichen 

zu reduzieren. Daher ist in den genannten Bereichen eine Vorsprache ab dem 16. März 2020 nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

Termine können online ab sofort unter www.leverkusen.de oder telefonisch für den Bereich 

gebucht werden.

Grundsätzlich wird jeder Besucher gebeten, zu prüfen, ob aktuell eine Vorsprache in den genannten Dienststellen erforderlich ist oder ob diese aufgeschoben werden kann. Hinsichtlich der eigentlich notwendigen zeitnahen Ummeldung (innerhalb von einer Woche) bei Wohnsitzwechsel wird der Bereich Meldewesen diese Vorschrift zunächst bis Mitte April 2020 großzügig auslegen. 

Das Abholen von Ausweisdokumenten ist in den genannten Bereichen weiterhin ohne Terminvereinbarung möglich. Dies gilt auch für Kfz-Abmeldungen.

Die Abholung von Führerscheinen muss über Termin vereinbart werden.

Im Standesamt ist die Beurkundung von Geburten und Sterbefällen bis auf Weiteres ohne Termin möglich. Eheanmeldungen erfolgen derzeit bereits nach vorheriger Terminvereinbarung.