Meldungsdatum: 07.02.2021

„Impfzentrum Kreis Borken“ nimmt am morgigen Montag, 8. Februar, wie geplant Betrieb auf

Angesichts der Wetterverhältnisse sind Terminverschiebungen möglich

Am morgigen Montag (08.02.2021) nimmt das vom Kreis Borken und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) gemeinsam getragene "Impfzentrum Kreis Borken" in Velen wie geplant seinen Betrieb auf. Wenn morgen der Impfstoff seitens des Landes NRW geliefert wird, können sich dort zunächst alle Bürgerinnen und Bürger ab 80 Lebensjahren impfen lassen, die einen bestätigten Termin über die KVWL gebucht haben. Es gelten die vereinbarten Impfzeiten. Angesichts der aktuellen Wetter- und Straßenverhältnisse weist Landrat Dr. Kai Zwicker aber darauf hin, dass diejenigen, die aufgrund der Witterung ihren Termin am Montag nicht antreten möchten, auch am Dienstag (09.02.2021) kommen können. „Die Bürgerinnen und Bürger sollen dann einfach zur vereinbarten Uhrzeit, aber eben einen Tag später, kommen. Es ist keine weitere Anmeldung oder Umbuchung notwendig“, erläutert Dr. Zwicker.

Aufgrund der aktuellen Wetterlage ist es zudem denkbar, dass die Belieferung mit dem Impfstoff beeinträchtigt wird. Der Kreis Borken bittet aus diesem Grund alljene, die morgen einen Impftermin haben, darum, vor der Fahrt zum Impfzentrum die aktuelle Meldungslage zu verfolgen. Sollte es Änderungen geben, informiert der Kreis Borken darüber über die Medien sowie unter anderem auch auf seiner Internetseite unter https://kreis-borken.de/impfzentrum.

Pressekontakt: Ellen Bulten 02861 / 681-2427


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Das "Impfzentrum für den Kreis Borken"

©  
Das