Meldungsdatum: 21.04.2021

IT.NRW: Kreis Borken hatte 2020 die höchste Baugenehmigungsquote in ganz NRW

Landrat Dr. Kai Zwicker: „Topwert ist auch Beleg dafür, dass die Menschen hier mit Zuversicht in die Zukunft schauen!“ – Seine Forderung: Kommunen brauchen ausreichend Entwicklungsmöglichkeiten

Die Statistiker von IT.NRW (Statistisches Landesamt) haben jetzt bekanntgegeben, dass der Kreis Borken im Jahr 2020 landesweit die höchste Baugenehmigungsquote hatte. Gemeint ist damit die Zahl der genehmigten Wohnungen je 10 000 Einwohner. Mit 67,2 war sie fast doppelt so hoch wie der Landesdurchschnitt von 34,5. Im Vergleich zu den letzten Vorjahren ist die Quote sogar noch weiter angestiegen. „Für mich ist dieser Topwert auch Beleg dafür, dass sich die Menschen hier bei uns im Westmünsterland wohlfühlen und allen aktuellen Widrigkeiten zum Trotz mit Zuversicht in die Zukunft schauen“, kommentiert Landrat Dr. Kai Zwicker erfreut diese Nachricht. Er verbindet das mit der klaren Forderung an das Land und insbesondere den Regionalrat bei der Bezirksregierung Münster, den Städten und Gemeinden ausreichend Entwicklungsmöglichkeiten einzuräumen, da die Bevölkerungszahl, aber auch die Wirtschaft, entgegen den Annahmen seit Jahrzehnten kontinuierlich wächst. Natürlich müsse dies im Einklang mit Natur und Landwirtschaft geschehen, so es wie der Kreis Borken bereits im Rahmen der „Allianz für die Fläche“ umsetze, betont der Landrat.

Wie IT.NRW in der Meldung ausführt, wurden im vergangenen Jahr im Kreis Borken 972 neue Wohngebäude genehmigt (+24,0 Prozent zum Vorjahr; NRW: +0,3 Prozent), davon 662 Einfamilienhäuser (+24,7 Prozent; NRW: -3,8 Prozent), 144 Zweifamilienhäuser (+25,2 Prozent; NRW: +8,5 Prozent) und 166 Mehrfamilienhäuser (+20,3 Prozent; NRW: +13,3 Prozent). In den neuen Wohngebäuden wurden im Kreis Borken insgesamt 2.169 Wohnungen (+17,6 Prozent; NRW: +8,9 Prozent) genehmigt, darunter 1.219 in Mehrfamilienhäusern (+12,5 Prozent; NRW: +14,2 Prozent).

Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Landrat Dr. Kai Zwicker

©  
Landrat Dr. Kai Zwicker