Meldungsdatum: 11.06.2021

Stadt fördert KreativRegion e. V. weiterhin

Verein setzt sich für die Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region ein

Die Stadt Braunschweig fördert den Verein KreativRegion e. V. im Jahr 2021 mit 46.875 Euro. Das beschloss der Wirtschaftsausschuss in seiner Sitzung am Freitag, 11. Juni. Damit setzt die Stadt die seit Jahren bestehende Unterstützung für den Verein fort, der als Dachorganisation der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region Braunschweig agiert und sich für die Stärkung und Sichtbarkeit der zugehörigen Teilbranchen einsetzt.

 

Wesentlicher Bestandteil der Vereinsarbeit ist die Organisation von Netzwerk- und Informationsveranstaltungen. Pandemiebedingt musste auch der KreativRegion e. V. seine Angebote auf digitale Lösungen umstellen. Diese bilden auch den Schwerpunkt des nun vom Wirtschaftsausschuss befürworteten Förderantrags.

 

„Durch die Corona-Pandemie haben wir schmerzhaft erfahren, was unserer Gesellschaft entgeht, wenn einige Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft praktisch stillstehen“, so Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa. „Braunschweig hat eine lebendige Kultur- und Kreativwirtschaft, die ein wesentlicher Faktor für die Innovationskraft unserer Stadt ist. In der Vernetzung mit anderen Branchen sehen wir deshalb ein wichtiges Ziel der Wirtschaftsförderung“, so Leppa. Die im Förderantrag aufgeführten Projekte seien geeignet, zur Verbesserung der Sichtbarkeit der Branche sowie zur Förderung von Netzwerken und interdisziplinärem Austausch beizutragen.

 

Der KreativRegion e. V. ist zudem Mitglied im von der Braunschweig Zukunft GmbH initiierten Gründungsnetzwerk Braunschweig, in dem sich mehr als 20 Partner für die Förderung von Gründerinnen und Gründern engagieren.

 

Weitere Informationen zur Arbeit des KreativRegion e. V. unter www.kreativregion.net.