Meldungsdatum: 15.06.2021

Beachvolleyball-Anlage in der Fuldaaue wurde erweitert

Die intensiv genutzte Beachvolleyballanlage in der Fuldaaue hat zwei weitere Spielfelder erhalten. Nachdem die Untere Naturschutzbehörde der Planung für die Erweiterung zugestimmt hat, haben Auszubildende des Umwelt- und Gartenamts das Projekt in den vergangen beiden Wochen umgesetzt.

Im Rahmen der seit letztem August neu begonnenen Garten- u. Landschaftsbauausbildung im Umwelt- u. Gartenamt der Stadt Kassel entstanden am derzeitigen Standort zwei zusätzliche Beachvolleyballspielfelder. Für die beiden beteiligten Azubis Katharina Nestmann und Johannes Schumann war dieses Projekt eine besondere Herausforderung und reizvolle Aufgabe. Erstmals wurde ein größerer Bagger eingesetzt und die Dimensionen der Erdbewegung von 600 bis 700 Tonnen ließen die Baustelle zu einer Großbaustelle werden.

 

Mehr als 25 Lkw-Fahrten waren notwendig, um das Erd- und Sandmaterial an- und abzufahren. Neben dem Baggern und dem Aufbau des neuen Spielfeldes war im Vorfeld die Planung und während des Baues das Steuern der Logistik eine Herausforderung für das junge Ausbildungsteam. „Es ist schön, wieder Fachkräfte im Garten- und Landschaftsbau auszubilden und zu sehen, welche tollen Projekte dabei entstehen“, freut sich Stadtbaurat Christof Nolda.

 

Bei den Bagger-, Beton-, Erd-, Sand- und Rasenarbeiten wurden die Azubis durch Ausbildungsmeister Christian Teske angeleitet und zu einer selbstständigen Umsetzung der Arbeiten geführt. Zusätzlich wurden sie von den Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Grünflächenunterhaltung unterstützt. 

 

Die beiden neuen Beachvolleyballspielfelder erhielten neue Pfosten, Antivandalismus-Netze und auch neuen Spielsand. Die Stadt Kassel investiert an diesem neuen Sport- und Fitnessbereich in der Fuldaaue etwa 16.000 Euro. Nach ihrer Fertigstellung kann die neue Anlage in vier bis sechs Wochen freigegeben werden.

 

Der bauliche Eingriff wird im kommenden Herbst und im Frühjahr 2022 durch Neupflanzungen von Bäumen u. Hecken im Bereich der Fuldaaue ausgeglichen.

 

Pressekontakt: Michael Schwab


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Beachvolleyball-Anlage in der Fuldaaue wurde erweitert

©  Bernd Schoelzchen/Stadt Kassel
Beachvolleyball-Anlage in der Fuldaaue wurde erweitert

Noch mehr Platz für Spiel, Satz und Sieg: Das Umwelt- und Gartenamt hat die beliebte Beachvolleyballanlage in der Fuldaaue um zwei neue Spielfelder erweitert. Beteiligt waren (v.l.n.r.) Azubi Johannes Schuhmann, Eugen Keer, Ausbildungsleiter Christian Teske und die Auszubildende Katharina Nestmann.