Aktuelle Meldungen der Stadt Hanau

RSS-Feed abonnieren


[Suche]

Druckansicht

Hanau, 30. Juni 2021
Ort der Begegnung, des Lernens und der Kultur
VHS Hanau, Café Ellis und evangelische Kirche kooperieren für Grundbildungszentrum

In der alten Johanneskirche der Hanauer Altstadt entsteht eine neue Zusammenarbeit zwischen dem Grundbildungszentrum der Volkshochschule der Stadt Hanau, der evangelischen Kirchengemeinde und dem Kultur-Café Ellis. Zur räumlichen Erweiterung bezieht das Zentrum ab Juni 2021 Räumlichkeiten in der alten Johanneskirche. Als Unterrichtsräume dienen sowohl das Café Ellis im Parterre sowie das Turm- und Sternenzimmer im ersten Stock.

Das im Jahr 2020 gegründete Grundbildungszentrum (GBZ) ist ein Projekt finanziert durch das Hessische Kultusministerium, dem Europäischen Sozial Fonds und der Stadt Hanau – organisatorisch angedockt an die Volkhochschule Hanau. Das Grundbildungszentrum hat die Aufgabe Menschen, die Förderbedarf beim Lesen und Schreiben haben zu unterstützen. Darüber hinaus werden Bildungsangebote in Bereichen wie Grundrechenarten, Finanzplanung, Gesundheit, EDV und politische Grundbildung gemacht.

„Idealerweise ist das Angebot des GBZ kostenfrei niedrigschwellig und barrierefrei. Die alte Johanneskirche ist deshalb der ideale Ort. Sie ist leicht erreichbar und zentral in der Innenstadt verortet. Vor allem aber ist Intimität und Schutz garantiert, den andere offene Lernorte nicht bieten können“, erläutert Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, der über die Kooperation sehr erfreut ist. Die Einmietung in die Räumlichkeiten der evangelischen Stadtkirchengemeinde biete weiterhin viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Auch die Koordinatorin des Grundbildungszentrums, Dr. Judith Lechner, freut sich: „Das Café Ellis, wie wir bereits seit Oktober 2020 erproben konnten, eignet sich hervorragend als Lernort. Sowohl die Teilnehmenden unserer Sprachkurse, als auch die Dozentinnen waren begeistert, als sie den Raum nutzen durften“, berichtet sie. Neben der gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre des Cafés, biete das Turm- und Sternenzimmer im ersten Stock die professionelle Umgebung eines Seminar- und Unterrichtsraums, ideal für Maßnahmen im Rahmen berufsbezogener Grundbildung, die das GBZ durchzuführen plane.

Ergänzend zum Kursangebot sollen zwei Mal wöchentlich Beratungen im Bereich Grundbildung und Sprachen für Geflüchtete und Menschen mit Migrationsgeschichte angeboten werden. Dabei bietet die Kooperation mit der evangelischen Kirche vielversprechende Aussichten bemerkt Lechner: „Oftmals treten über die Bildungsnotwendigkeit hinausgehende Probleme auf: Probleme im persönlichen Bereich, finanzielle Probleme, psychologische Probleme. Diese Art von Beratung kann die Volkshochschule und das Grundbildungszentrum nicht leisten.“ Gemeinsame Konzepte mit den Beratungsstellen der Stadtkirchengemeinde zu entwickeln - zur Problemüberwindung und Unterstützung Bedürftiger, sei dabei eines von vielen wichtigen und zielführenden Beispielen gegenseitiger Förderung. Auch mit ansässigen Fachstellen des Kirchenkreises wie dem „Evangelischen Forum+“ und dem „Referat Erwachsenenbildung“ der Landeskirche können dabei Ideen in gemeinsamer Kooperation weiter ausgebaut und entwickelt werden.

„Die Alte Johanneskirche ist sichtbar in der Stadt zu sehen und steht damit mittendrin in Hanau. Menschen sind eingeladen, sich heimisch zu fühlen. Bildung, Beratung, Begleitung und Begegnung sind die vier Grundgedanken, die das Leben in der Alten Johanneskirche prägen“, so die Pfarrerin Heike Mause, Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Hanau. Die Gemeinde wollte im Sinn Jesu Christi ‚offen für Vielfalt‘ leben. „Die Stadtkirchengemeinde unterstützt gerne dieses Bildungsprojekt, da es Menschen integriert und in ihrem Leben durch gewonnene Sprachfähigkeit Perspektiven schafft“, so Mause. „Wir freuen wir uns auf die gelebte Kooperation mit der VHS Hanau“, so die Pfarrerin.  

Ab Mitte Juni wird es sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag unterschiedliche kostenfreie Angebote für Hanauer Bürgerinnen und Bürger geben. So zum Beispiel montags und freitags von 14-18 Uhr die Sprechstunde Digitales, die Menschen den Umgang mit digitalen Endgeräten erleichtern soll. Dienstagsnachmittags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr gibt es ein Förderangebot für Muttersprachler, die ihre Lese- und Schreibkompetenzen ausbauen wollen.

Neben verschiedenen Projekten und Veranstaltungen betreut und begleitet Elias M. Kolbe mit dem Team des Café Ellis den Ablauf des Kursangebots vor Ort und fungiert als Bindeglied zwischen Kirchengemeinde und Volkhochschule. An den Wochenenden wird das Café Ellis jedoch weiterhin gastronomisch genutzt und ist mit seinem Live-Musik-Programm Teil der Kampagne „Sommer in Hanau“. Als Kulturort im kirchlichen Raum plant das Ellis auch weiterhin verschiedene Projekte zur Kulturförderung und Belebung der Hanauer Altstadt. Dabei ermöglicht vor allem die Zusammenarbeit mit dem Trägerverein Kulturzentrum Pumpstation e.V., sowie weiteren Vereinen und Initiativen eine ungeheure Vielfalt an Möglichkeiten der Einbringung und erreicht dementsprechend auch eine große Bandbreite an Publikum. Die neue Veranstaltungsreihe „Nacht der Kulturen“ in Zusammenarbeit mit dem KUZ und der Volkshochschule der Stadt Hanau als neuen Kooperationspartner soll noch in diesem Sommer starten.

Für mehr Informationen zum Angebot des Grundbildungszentrums kontaktieren Interessierte Dr. Judith Lechner unter Telefon 0160-97278790.



Pressekontakt: Stadt Hanau, Ute Wolf, Telefon 06181/295-664




Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

GBZ
In der alten Johanneskirche der Hanauer Altstadt entsteht eine neue Zusammenarbeit zwischen dem Grundbildungszentrum der Volkshochschule der Stadt Hanau, der evangelischen Kirchengemeinde und dem Kultur-Café Ellis. Zur räumlichen Erweiterung bezieht das Zentrum ab Juni 2021 Räumlichkeiten in der alten Johanneskirche. Als Unterrichtsräume dienen sowohl das Café Ellis im Parterre sowie das Turm- und Sternenzimmer im ersten Stock. Über die Zusammenarbeit freuen sich: (v.l.) Pfarrerin Heike Mause - Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Hanau, Dr. Judith Lechner vom Grundbildungszentrum, Elias Kolbe vom Café Ellis und Bürgermeister Axel Weiss-Thiel


[Zurück]


Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau


Die Pressestelle "Stadt Hanau" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.