Kreis Recklinghausen - Presseservice




[Suche]

[Druckansicht]
Meldung vom 16.07.2021
Fortbildungen für Helfer und Engagierte in der Flüchtlingshilfe
Kommunales Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen bietet Online-Seminare an

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Recklinghausen bietet im August und September verschiedene Fortbildungen für die freiwilligen Helfer und Engagierten im Bereich der Flüchtlingshilfe an. Insgesamt sieben Online-Seminare stehen zur Wahl - mit Themen wie Interkulturelle Kompetenz, Asylrecht oder Umgang mit traumatisierten Geflüchteten. Den Anfang macht am 23. August das Seminar „Vulnerable LSBTI-Geflüchtete“.

Die Fortbildungen werden durch Mittel aus dem Förderprogramm „KOMM-AN NRW“ finanziert und können den Teilnehmern dadurch kostenlos angeboten werden. Das Förderprogramm soll Städte und Gemeinden entlasten sowie Menschen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren, bei den anstehenden Integrationsaufgaben stärken.

Weitere Informationen zu den Fortbildungen gibt es im Internet unter www.kreis-re.de/ki. Interessierte können dort oder per E-Mail an ki@kreis-re.de anmelden. Bei Rückfragen stehen Jan Seemann (Tel.: 02361/53-2098) und Vasileios Panagiotidis (Tel.: 02361/53-4547) zur Verfügung.

 



Pressekontakt: Öffentlichkeitsarbeit, Lena Heimers, Telefon: 02361/53-4712, E-Mail: l.heimers@kreis-re.de

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Fortbildungsprogramm KI 2021

[Zurück]


Die Kreisverwaltung Recklinghausen im Überblick

Der Kreis Recklinghausen ist mit über 630.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Kreis Deutschlands. Besonders auffällig ist in diesem Kreis die Vielfalt: Von der Industriezone des Ruhrgebiets zu den ländlichen Strukturen des Münsterlandes gibt es im Kreis Recklinghausen alle Facetten zu sehen und zu erleben.
In der Region finden Einwohner und Besucher einen bunten Mix an kulturellen Angeboten – angeführt von den Ruhrfestspielen und dem Grimme Preis über Kleinkunst und Kabarett bis zu Konzerten aller Art. Der „Vestische Kreis", wie er auch genannt wird, überrascht mit viel Grün und Wasser. Die Haard und die Hohe Mark laden zu kleineren und größeren Wanderungen, Ausritten und Radtouren ein, von den Bergehalden des Reviers hat man eine beeindruckende Aussicht über das mittlere Ruhrgebiet bis hin zum Münsterland.
Zum Kreis Recklinghausen gehören zehn Städte: Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl, Recklinghausen, Oer-Erkenschwick und Waltrop. Die Kreisverwaltung Recklinghausen ist unter anderem zuständig für das Straßenverkehrsamt, das Gesundheitswesen, Veterinäramt, Katastrophen-, Zivil- und Feuerschutz, Geodaten, Erziehungsberatung, sie ist Umwelt- und Wasserbehörde und vieles mehr.

Alle Dienstleistungen der Kreisverwaltung gibt es im Internet: www.kreis-re.de.


Herausgeber:
Kreis Recklinghausen
Öffentlichkeitsarbeit
45655 Recklinghausen
Telefon: 0 23 61 / 53 45 12
Web: http://www.kreis-re.de
E-Mail: svenja.kuechmeister@kreis-re.de

Die Pressemitteilungen der Pressestelle Kreis Recklinghausen können Sie per RSS-Feed oder als E-Mail-Abo auf http://www.presse-service.de/ beziehen. Dort können Sie auch Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.