Print Kreis Borken | presse-service.de

Meldungsdatum: 25.07.2021

Neuer Impferlass des Landes NRW ermöglicht Corona-Schutzimpfung von Kindern in Begleitung eines Elternteils im Alter von 12 bis unter 16 Jahren jetzt auch in den Impfzentren

Landrat Dr. Kai Zwicker: „Rund 1.100 wurden im ‚Impfzentrum Kreis Borken‘ am Wochenende geimpft“ / Diese besondere Impfaktion wird nun die ganze kommende Woche fortgesetzt

Ein neuer Impferlass des Landes ermöglicht jetzt die Corona-Schutzimpfung von Kindern im Alter von 12 bis unter 16 Jahren in Begleitung eines Elternteils auch in den nordrhein-westfälischen Impfzentren. Das „Impfzentrum Kreis Borken“ in Velen hatte daraufhin als landesweit eines der ersten in Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bereits an diesem Wochenende ein entsprechendes Angebot mit dem Impfstoff BioNTec geschaffen. Landrat Dr. Kai Zwicker konnte nun eine erste Bilanz der Impfaktion von Freitag bis Sonntag ziehen: "Rund 1.100 Kinder und Jugendliche der entsprechenden Altersgruppe konnten dort geimpft werden" Eine exakte Zahl liegt noch nicht vor, da im Impfzentrum selbst keine Möglichkeit zur Auswertung der Daten nach Altersgruppen besteht. Das Impfteam schätzt, dass rund zwei Drittel der 1.666 verimpften BioNTec-Impfdosen auf die Gruppe der 12- bis unter 16-Jährigen entfielen.

Erfreut zeigte sich der Landrat auch darüber, dass die Impfaktion für die 12- bis unter 16-Jährigen im Impfzentrum in Velen nun die ganze Woche über bis zum nächsten Sonntag fortgesetzt werden kann. Während dieses Zeitraums steht eine Kinderärztin bzw. ein Kinderarzt für die Beratung zur Verfügung. Geöffnet hat das Impfzentrum in Velen, Schlatt 23, täglich in der Zeit von 14 bis 19 Uhr. Es steht natürlich auch allen Impfwilligen über 16 Jahre offen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Das "Impfzentrum für den Kreis Borken"

©  
Das