Print Kreis Borken | presse-service.de

Meldungsdatum: 07.10.2021

Rückbau des „Impfzentrum Kreis Borken“ in Velen: Teile der Innenausstattung gehen ins Katastrophengebiet an der Ahr

Interkommunaler Bauhof wird das Gebäude nun wieder beziehen

Nachdem das „Impfzentrum Kreis Borken“ in Velen am Donnerstag, 30.09.2021, nach gut achtmonatigem „Betrieb“ seine Pforten geschlossen hat, erfolgen in dem Gebäude jetzt die Rückbauarbeiten. Beteiligt daran sind neben dem Tischlereibetrieb, der im Dezember 2020 bereits für den Einbau der Ausstattung gesorgt hatte, rund 50 Feuerwehrleute aus Gescher unter Leitung von Löschzugführer Stefan Theßeling. Sie werden am Freitag (08.10.2021) und Samstag (09.10.2021) fleißig mit anpacken, um vor allem die vielen Trennwände und den aufgeständerten Boden wieder auszubauen.

Wie Landrat Dr. Kai Zwicker mitteilt, werden die großen Holzplatten – soweit sie noch verwendbar sind – über die Feuerwehr Gescher und die Firma Twents (die Wechselbrücken und LKW für den Transport zur Verfügung stellt) in das Katastrophengebiet an die Ahr zu transportiert. Dort gibt es in Walporzheim ein großes Lager, aus dem sich flutgeschädigte Immobilienbesitzer mit Baumaterialien versorgen können. Der Kreis hatte für die Lösung eigens die Zustimmung des Landes NRW eingeholt, da die Ausstattung des Impfzentrums seinerzeit mit Landesmitteln finanziert worden war. Sobald die Arbeiten beendet sind, wird der Interkommunale Bauhof des Kreises Borken und der Stadt Gescher wieder in das Gebäude einziehen.

Hinweis an die Redaktionen:
Sie sind herzlich eingeladen, über den Abbau zu berichten. Dazu bietet sich folgender Termin an: Samstag (09.10.2021) in der Zeit von 8 bis 13 Uhr. Ansprechpartner werden dann für Sie sein:
Andreas Brinkhues, Organisatorischer Leiter des Impfzentrums (Kreis Borken)
Kreisbrandmeister Stefan van Bömmel
Stefan Theßeling, Löschzugführer Gescher

Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Das "Impfzentrum für den Kreis Borken" in Velen ist nunmehr Geschichte

©  
Das