Print Kreis Borken | presse-service.de

Meldungsdatum: 27.06.2022

Tagespflegepersonen aus Rhede haben an einer Fortbildung teilgenommen

Thema der Veranstaltung: Eingewöhnung in die Kindertagespflege

Für alle Kinder ist es eine große Umstellung, wenn sie außerhalb der heimischen Umgebung im Rahmen der Kindertagespflege betreut werden. Deshalb ist es wichtig, in dieser Phase eine gute Eingewöhnung zusammen mit Eltern, Kindern und Tagespflegepersonen zu gestalten. Der Beziehungsaufbau zwischen Kindern und Tagespflegepersonen bildet dabei die Basis. Aus diesem Grund nahmen die Tagespflegepersonen aus Rhede an einer Fortbildung zum Thema „Herausforderung – Eingewöhnung und kindliches Verhalten in der Kindertagespflege“ teil. Referentin des Termins war Ulrike Stening-Peters, Diplom-Heilpädagogin, Kinderkrankenschwester und Supervisorin des Programms „Marte Meo“.

Bei der Fortbildung erarbeitete Ulrike Stening-Peters methodisch mit den Tagespflegepersonen Einflussfaktoren, die auf die Bindung zu den Kindern wirken. Die Tagespflegepersonen erläuterten dazu eigene Beispiele und Erfahrungen aus ihrer Praxis.

Kindertagespflegepersonen betreuen Kinder in kleinen Gruppen in einer familienähnlichen Atmosphäre im Rahmen der Selbstständigkeit oder eine Großtagespflegestelle. Damit sich die Kinder in der fremden Umgebung nach einiger Zeit auch wohlfühlen, „findet eine individuelle Eingewöhnung statt“, erklärt Claudia Keil, Fachberaterin und Diplom-Pädagogin des Kreises Borken. Während dieser Zeit würden sich die Tagespflegepersonen auf die individuellen Bedürfnisse der Mädchen und Jungen einlassen. „Dabei steht das Kind im Mittelpunkt“, betont die Diplom-Pädagogin. Wichtig bei der Betreuung sei, dass Tagespflegepersonen und Eltern in einer Erziehungspartnerschaft zusammenarbeiten.

Weitere Infos zur Kindertagesbetreuung gibt es unter www.kreis-borken.de/en/service/themen/jugend-familie/jugend-familie/dienstleistungen-aufgaben/kindertagespflege-informationen-fuer-eltern/. Bei Fragen steht Claudia Kleil als Fachberaterin unter der Telefonnummer 02861/681-5258 und per E-Mail c.keil@kreis-borken.de zur Verfügung.

Pressekontakt: Leonie Dreier 02861 / 681-2427


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Die Teilnehmerinnen der Fortbildung sprachen über das Thema Eingewöhnung in die Kindertagespflege.

©  
Die Teilnehmerinnen der Fortbildung sprachen über das Thema Eingewöhnung in die Kindertagespflege.