Meldungsdatum: 21.09.2022

Booster-Impfungen mit BA.4/5-angepassten Impfstoff in Kassel ab Freitag möglich

Auffrischimpfungen mit dem angepassten Impfstoff BA.4/5 sind ab Freitag, 23. September, in den Impfstellen im City-Point und den Räumen des Jugendamtes sowie im Impfbus der Stadt Kassel möglich.

Ähnlich wie die Grippeimpfstoffe, die immer wieder auf neue Grippeviren angepasst werden, ist auch das Vakzin BA.4/5 von BioNTech ein angepasster Impfstoff. Er ist zur einen Hälfe auf den Wildtyp des Coronavirus zugeschnitten. Die andere Hälfte des Impfstoffs ist an den Omikron-Subtyp BA4/5 angepasst. Somit soll er neben der derzeit vorherrschenden Variante auch vor der Ursprungsvariante des Coronavirus und den möglicherweise nochmal in Erscheinung tretenden Mutationen Alpha- und Delta schützen.

Der angepasste Impfstoff ist für Personen ab 12 Jahren und ausschließlich für Boosterimpfungen zugelassen.

Die erste Auffrischung empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) Personen ab 12 Jahren.

Der zweite Booster wird Personen ab 60 Jahren empfohlen. Allerdings weist die STIKO daraufhin, dass alle Personen, die seit Dezember 2021 nicht an Covid-19 erkrankt sind, von einer Auffrischimpfung profitieren. Daher bieten die städtischen Impfstellen und der Impfbus Personen ab 12 Jahren - nach ärztlicher Beratung-  auch eine zweite Auffrischimpfung (4. Impfung) an.

Bei den genannten Auffrischimpfungen gilt laut Ständiger Impfkommission in der Regel ein sechsmonatiger Abstand zur vorangegangenen Impfung oder Infektion.

Eine dritte Auffrischimpfung, also 5. Impfung, ist laut STIKO in der Regel bei allen Personen ab 70 Jahren nach ärztlicher Beratung unter Berücksichtigung des individuellen Erkrankungsrisikos und des allgemeinen Gesundheitszustands möglich, sofern der Abstand zur vorangegangenen Impfung beziehungsweise Genesung mindestens sechs Monate beträgt.

Mit welchem Impfstoff die Auffrischimpfung durchgeführt werden, wird nach ärztlicher Beratung vor Ort entschieden. Die STIKO empfiehlt jedoch, für alle Auffrischimpfungen ab 12 Jahren vorzugsweise einen der zugelassenen und verfügbaren, an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe einzusetzen.

Alle Informationen zum städtischen Impfangebot sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen beziehungsweise Haltestellen des Impfbusses sind auf www.kassel.de/impfen zusammengestellt. Dort gibt es ebenso die Möglichkeit, sich die Plakate der neuen Impfkampagne der Stadt Kassel herunterzuladen.

Pressekontakt: Simone Scharnke