Meldungsdatum: 28.09.2023

Gipfel eröffnet Perspektiven auf Frieden und Sicherheit aus aller Welt

“Westphalian Peace Summit” als Höhepunkt des Programms "DAS JUBILÄUM” am 24. Oktober in Münster / Debatte mit internationalen Expertinnen und Experten im Großen Haus des Theaters Münster / Kostenfreie Anmeldung ab 29. September

Münster (SMS) Welche Wege führen zum Frieden, wenn zahlreiche Krisen in der gesamten Welt eine sichere und gewaltlose Zukunft bedrohen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des “Westphalian Peace Summit” am 24. Oktober ab 18 Uhr im Großen Haus des Theaters Münster. Er ist Teil des Programms “DAS JUBILÄUM!” zum 375. Jahrestag des Westfälischen Friedens. 

Zur Debatte kommen Expertinnen und Experten aus internationalen Organisationen, Forschungseinrichtungen und Nicht-Regierungsorganisationen aus dem globalen Süden und Norden zusammen. Sie bringen ihre verschiedenen geografischen und fachlichen Perspektiven ein, wenn sie in Münster über Frieden und Sicherheit in einer vielgestaltigen Welt, Auswirkungen des Klimawandels, globale Wirtschaft und Schwachstellen der Gesellschaften diskutieren. 

Friedensnobelpreisträgerin aus Liberia

Leymah Roberta Gbowee ist Friedensaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin. Sie bringt einen reichen Erfahrungsschatz aus ihren eigenen Kämpfen und Protesten in Liberia mit, für die sie 2011 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Sie zeigt auf, welche Perspektiven und Herausforderungen Nicht-Regierungsorganisationen haben, wenn sie Friedensprozesse beeinflussen wollen. 

Prof. Ummu Salma Bava von der Jawaharlal Nehru University (Neu-Delhi) ist eine der führenden indischen Expertinnen für indische, deutsche und europäische Außen- und Sicherheitspolitik. Bava spricht über die Herausforderungen für Frieden und Sicherheit sowie über die Auswirkungen des Klimas darauf. Der Blickwinkel einer aufstrebenden Macht des globalen Südens mit der starken Tradition eines blockfreien Staates rückt dabei in den Mittelpunkt.

Mit Prof. Dan Smith, Direktor des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI), kommt ein renommierter Experte für Friedens- und Konfliktforschung nach Münster. Der Politikberater konzentriert sich auf den jüngsten Zerfall der europäischen und globalen Friedens- und Sicherheitsordnung.

“Monitor”-Leiter Georg Restle moderiert

Der Leiter des ZDF-Studios Washington D.C., Elmar Theveßen, berichtet über ein breites Spektrum nationaler und internationaler Konflikte. Er bereichert die Diskussion mit vielschichtigen politischen Perspektiven. Aktuell wurde er mit dem renommierten Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet. 

Georg Restle moderiert die Veranstaltung. Der Fernsehjournalist war ARD-Korrespondent in Moskau und ist Autor zahlreicher Filme und Dokumentationen zur russischen Oppositionsbewegung und zu Russlands Politik im Kaukasus. Seit mehr als zehn Jahren leitet und moderiert er das Polit-Magazin “Monitor” (ARD).

Veranstaltungssprachen des “Westphalian Peace Summit” sind Englisch und Deutsch. Zusätzlich bieten die Organisatoren eine Simultanübersetzung an. 

Offen für alle Bürgerinnen und Bürger 

Der Gipfel im Großen Haus des Theaters Münster ist offen für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Komplexe globale Entwicklungen für viele Menschen greifbarer zu machen, ist Ziel des “Westphalian Peace Summit”. Das betont Dr. Thomas Held, wissenschaftlicher Berater und Impulsgeber für die Veranstaltung und Leiter der Geschäftsstelle der Deutschen Stiftung Friedensforschung in Osnabrück: “Je mehr Menschen viel darüber wissen, desto stabiler ist unsere Gesellschaft. Um die Herausforderungen zu meistern, brauchen wir eine breite gesellschaftliche Akzeptanz für die Anstrengungen, die damit verbunden sind.” 

Schirmherr des „Westphalian Peace Summit“ ist Prof. Hans-Gert Pöttering, Präsident a.D. des Europa-Parlaments. 

Anmeldung ab 29. September

Der Eintritt zur Debatte im Großen Haus des Theaters ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich und ab Freitag, 29. September, möglich - online unter www.stadt-muenster.de/frieden/jubilaeum. 

Der “Westphalian Peace Summit” ist Höhepunkt im Programm “DAS JUBILÄUM!” zum historischen Jahrestag des Friedensschlusses am 24. Oktober in Münster. Zuvor findet eine Diskussion der Studierenden-Initiative “MUIMUN” statt (12 Uhr, Kleines Haus). Die ökumenische Friedensvesper in der Apostelkirche beginnt um 16.30 Uhr. 

Nach dem „Westphaelian Peace Summit“ beginnt um 20.30 Uhr die große Open-Air-Inszenierung “Longing for Peace – Sehnsucht nach Frieden” auf dem Prinzipalmarkt. Zum Abschluss können die Bürgerinnen und Bürger eine emotionale Bild- und Klangreise von Lichtkünstler Michael Batz aus Hamburg und einem internationalen Musikensemble erleben. 

“DAS JUBILÄUM” ist eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Westfalen-Initiative, der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen, des Exzellenzclusters “Religion und Politik” der Universität Münster und der Stadt Münster. Münster Marketing koordiniert das Programm.  


Foto 1: Friedensnobelpreisträgerin Leymah Roberta Gbowee. Foto: Leymah Roberta Gbowee. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto 2: Prof. Ummu Salma Bava von der Jawaharlal Nehru University (Neu-Delhi). Foto: Prof. Ummu Salma Bava. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto 3: Prof. Dan Smith, Direktor des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI). Foto: SIPRI. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto 4: Elmar Theveßen, politischer Korrespondent des ZDF aus Washington. Foto: Elmar Theveßen. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto 5: Georg Restle, Moderator und Leiter des Polit-Magazins “Monitor” (ARD). Foto: WDR/Klaus Goergen. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto 6: Das Theater Münster ist Schauplatz des “Westphalian Peace Summit” am 24. Oktober. Foto: Münster Marketing / Dagmar Schwelle. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

 


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Leymah Roberta Gbowee

©   Leymah Roberta Gbowee
 Leymah Roberta Gbowee

Friedensnobelpreisträgerin Leymah Roberta Gbowee.


Prof. Ummu Salma Bava

©  Prof. Ummu Salma Bava
Prof. Ummu Salma Bava

Prof. Ummu Salma Bava von der Jawaharlal Nehru University (Neu-Delhi).


Prof. Dan Smith

©  SIPRI
Prof. Dan Smith

Prof. Dan Smith, Direktor des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI).


Elmar Theveßen

©  Elmar Theveßen
Elmar Theveßen

Elmar Theveßen, politischer Korrespondent des ZDF aus Washington.


Georg Restle

©  WDR/Klaus Goergen
Georg Restle

Georg Restle, Moderator und Leiter des Polit-Magazins “Monitor” (ARD).


Theater Münster “Westphalian Peace Summit”

©  Münster Marketing / Dagmar Schwelle
Theater Münster “Westphalian Peace Summit”

Das Theater Münster ist Schauplatz des “Westphalian Peace Summit” am 24. Oktober.