Kreis Unna - Presse und Kommunikation

21. April 2008

Appell des Landrates in Bürgermeisterrunde

Kreis Unna soll im RVR bleiben

Kreis Unna. (PK) Landrat Michael Makiolla sieht keinen Anlass, dem Kreistag den Austritt des Kreises Unna aus dem Regionalverband Ruhr (RVR) vorzuschlagen. Dies erläuterte der Landrat den Bürgermeistern aus dem Kreisgebiet auf einer Dienstbesprechung am 21. April im Kreishaus in Unna. Das RVR-Gesetz gewährt den Kreisen und kreisfreien Städten des Ruhrgebietes bis Oktober 2008 eine Frist, um über einen Austritt aus dem Verband ab Ende 2009 zu entscheiden.

Nach Ansicht von Makiolla ist der Kreis Unna als Teil des westfälischen Ruhrgebietes ökonomisch und verkehrstechnisch sehr eng mit den benachbarten Großstädten Dortmund, Hamm und Hagen sowie dem Kreis Recklinghausen verbunden. „Diese Verbindungen sollten wir nicht ohne Not lösen!“, erklärte der Landrat. Außerdem profitiere der Kreis Unna erheblich von der Wirtschaftsförderung der Metropole Ruhr und den Tourismusaktivitäten des Ruhrgebietes.

Auch die Beteiligung des Kreises sowie seiner Städte und Gemeinden an dem Mega-Ereignis „Kulturhauptstadt 2010“ lasse sich nicht mit einem Austritt aus dem Regionalverband Ruhr vereinbaren. Landrat Michael Makiolla machte aber ebenso deutlich, dass er vom RVR künftig eine stärkere Berücksichtigung der Belange des Kreises Unna erwarte sowie eine konsequente Aufgaben- und Organisationskritik.

Makiolla beabsichtigt ferner im Städtebund Ruhr mitzuarbeiten, einem Kooperationsverbund der Kreise und Großstädte im Ruhrgebiet, der die interkommunale Zusammenarbeit im größten Ballungsraum Europas themen- und projektbezogen in verschiedensten Zusammenhängen verbessern soll.

Die anwesenden Bürgermeister der Städte und Gemeinden des Kreises unterstützten die Position des Landrates.


Pressekontakt: Kreis Unna - Presse und Kommunikation, Silke Schmücker, Fon 02303 27-1113, E-Mail: silke.schmuecker@kreis-unna.de


Kreis Unna | Presse und Kommunikation | Friedrich-Ebert-Straße 17 | 59425 Unna | Tel. 02303 27-1213 | Fax: 02303 27-1699 | E-Mail: pk@kreis-unna.de