Presseinformationen der Landeshauptstadt Magdeburg
 

[Suche]

Druckansicht

Magdeburg, 13. November 2018
Magdeburg will Standort für neues „Forum Recht“ werden
Bundestag hat Errichtung im Oktober beschlossen

Die Landeshauptstadt bringt sich als Standort des neuen Dokumentationszentrums „Forum Recht“ ins Spiel. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper betont, dass die Stadtverwaltung sehr daran interessiert sei, das Forum in Magdeburg zu errichten. Zuvor hatte es Medienberichte gegeben, wonach die Ottostadt kein Interesse bekundet habe.

 

Am 18. Oktober 2018 hatte der Bundestag beschlossen, ein sog. „Forum Recht“ zu eröffnen. Dieses Dokumentationszentrum soll den Rechtsstaat und seine Institutionen veranschaulichen sowie als Botschafter der freiheitlich-demokratischen und rechtsstaatlichen Grundordnung dienen. Neben Karlsruhe soll es einen zweiten Standort in den neuen Bundesländern erhalten. Das „Badische Tagblatt“ hatte am 9.11.2018 geschrieben, dass Leipzig als Standort ins Gespräch gebracht worden sei, Weimar wurde ebenfalls genannt. Aus Magdeburg, so das Badische Tagblatt, wurde noch kein Interesse bekundet.

 

Da die Landeshauptstadt Magdeburg bisher noch von niemandem mit der Standortfrage konfrontiert worden ist, hat sich die Verwaltung zu diesem Thema bisher nicht geäußert. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper: „Wir haben auf jeden Fall ein großes Interesse, einer so renommierten Institution in Magdeburg eine Heimat zu geben. Jahrhundertelang war der Magdeburger Schöffenstuhl das Zentrum des in Europa weit verbreiteten Magdeburger Rechts. Außerdem hat die Bürgerrechtsbewegung in Magdeburg einen erheblichen Anteil am Fall der Mauer 1989 und der politischen Wende in der DDR. Deshalb wäre Magdeburg ein äußerst geeigneter Standort für das ‚Forum Recht‘.“

 

In dem am 18. Oktober verabschiedeten Antrag heißt es zudem, dass der Bundestag die dauerhafte Finanzierung sichern werde. Das „Forum Recht“, dessen Eröffnung 2023 vorgesehen ist, soll eine Ausstellung beherbergen, aber auch ein Veranstaltungsort für Tagungen sein. Die Kosten für Bau und Ausstattung werden in einer Machbarkeitsstudie auf 75 Millionen Euro geschätzt.

 



[Zurück]


Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69, -2717
FAX: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
URL: http://www.magdeburg.de

Weitere Informationen unter:
http://www.magdeburg.de
http://www.facebook.com/Landeshauptstadt.Magdeburg
http://twitter.com/Ottostadt

Die Pressestelle "Landeshauptstadt Magdeburg" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.