Alle Meldungen
Basisinformationen
Münster-Fotos
Presseinfos abonnieren
Suche
Druckansicht
Logo Stadt Münster


Münster, 27.05.2019

Festakt für Poesiepreisträger

Münster (SMS) Der russisch-amerikanische Dichter Eugene Ostashevsky und seine deutschen Übersetzerinnen Monika Rinck und Uljana Wolf erhielten am Sonntag (26.05.2019) den Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie. Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson ehrte die Preisträger bei einem Festakt im barocken Erbdrostenhof. Der mit insgesamt 15.500 Euro dotierte Preis für den Gedichtband "Der Pirat, der von Pi den Wert nicht kennt" geht zu gleichen Teilen an den Autor und seine Übersetzerinnen. Die Jury lobte die Sprachakrobatik und den Formenreichtum Ostashevskys. Die Übersetzerinnen seien ein Glücksfall für den Dichter, hieß es in der Jurybegründung. Sie hätten diesem spielerischen Parforceritt mit einem Höchstmaß an Geist und Witz die Tore der deutschen Sprache geöffnet. Die Laudatio hielt Ulf Stolterfoth, Musiker Maciej Frąckiewicz ergänzte den Festakt und die Preisträgerlesung mit Akkordeonmusik.

Foto: Bürgermeisterin Beate Viljhalmsson (r.) übergab die Urkunden zum Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie an Monika Rinck, Eugene Ostashevsky und Uljana Wolf (v.l.).
Foto: Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto: Vor dem Festakt trugen sich Preisträger des Preises der Stadt Münster für Internationale Poesie ins Goldene Buch ein (v.l.): Monika Rinck, Eugene Ostashevsky mit seiner Tochter, Uljana Wolf und Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson. Foto: Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto: Vor dem Festakt versammelten sich die Akteure vor dem Erbdorstenhof (v.l.): Kulturdezernentin Cornelia Wilkens, Gastkuratorin Anja Kampmann, Jurymitglied Dr. Maren Jäger, der künstlerische Leiter Hermann Wallmann, Preisträger Eugene Ostashevsky mit seiner Tochter, die Preisträgerinnen Monika Rinck und Uljana Wolf, Jurymitglied Urs Allemann, Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, Jurymitglieder Norbert Wehr und Cornelia Jentzsch, Kulturamtsleiterin Frauke Schnell. Foto: Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.




Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:
Zum Download bitte mit dem Mauszeiger auf Bild oder Symbol klicken.

Ehrung der Preisträger

Eintrag Goldenes Buch

Vor dem Erbdrostenhof

[Zurück]


Herausgeberin:
Stadt Münster, Presse- und Informationsamt, 48127 Münster
Tel. 0251 / 492 1301, Fax 0251 / 492 7712
www.muenster.de/stadt/medien, presseamt@stadt-muenster.de