[Druckansicht]


[Suche]

Pressemitteilung der Stadt Iserlohn vom 31.05.2019


„SICHTWEITEN“: Städtische Galerie Iserlohn zeigt gemeinsam mit dem Hagener Osthaus-Museum die 34. Übersichtsausstellung des Westdeutschen Künstlerbundes e.V.

Iserlohn. )%>

Der Westdeutsche Künstlerbund e.V. (WKB), dem rund 220 professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler angehören, wurde vor über siebzig Jahren gegründet und leistet über die Jahrzehnte aktive Kunst- und Kulturarbeit für Nordrhein-Westfalen. Er  initiiert Ausstellungen virulenter künstlerischer Themen und führt zudem in unregelmäßigen Abständen Übersichtsausstellungen für Mitglieder und Gastkünstler in Museen und Galerien Nordrhein-Westfalens durch.

Auf Einladung von Dr. Taifun Belgin, Direktor des Hagener Osthaus-Museums, und  dem Leiter der Städtischen Galerie Iserlohn Rainer Danne findet die 34. Gesamtausstellung des Westdeutschen Künstlerbundes unter dem Titel „SICHTWEITEN“ ab 1. Juni in beiden Häusern statt:

Die Ausstellung ist an kein Thema gebunden. In den beiden Ausstellungshäusern in Iserlohn und Hagen werden zirka 250 künstlerische Werke unterschiedlicher Medien (Malerei, Skulptur im Innen- und Außenbereich, Grafik, Fotografie, Installation, Neue Medien) von 97 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Neben den Mitgliedern des WKB nehmen auch 19 Gastkünstler und -künstlerinnen aus dem In- und Ausland an der Ausstellung teil. Zudem wird an die in den vergangenen Jahren verstorbenen Mitglieder mit der Präsentation eines Werkes erinnert. Beinahe alle künstlerischen Zugriffsweisen sind zu sehen: Figürliche Darstellungsformen, unterschiedliche Abstraktionen, konkrete Positionen.

Alle Bewerber der Übersichtsausstellungen (Mitglieder und Gäste) werden juriert. Fachjuroren (Museumsleitungen und Künstler des WKB) bestimmen den Teilnehmerkreis. Entsprechend den unterschiedlichen Schwerpunkten ihres Ausstellungskonzeptes zeigen die Städtische Galerie Iserlohn und das Osthaus-Museum Hagen in der Auswahl der teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen individuelle Präsentationskonzepte. Mehrere Generationen von Künstlerinnen und Künstlern treffen sich in diesem umfangreichen Ausstellungsprojekt, das so einen spannenden Blick in die Ateliers geben und eine aktuelle Bestandsaufnahme von Arbeitsfeldern bildender Kunst in NRW bieten wird.

Die Ausstellungseröffnung in der Städtischen Galerie Iserlohn (Theodor-Heuss-Ring 24) findet am Samstag, 1. Juni, um 18.30 Uhr statt. Es sprechen der Leiter des Kulturressorts der Stadt Iserlohn Jochen Köhnke und der Vorsitzende des Westdeutschen Künstlerbundes e.V. Ekkehard Neumann. Zuvor, am Nachmittag um 16 Uhr, eröffnen Margarita Kaufmann, Beigeordnete für Kultur der Stadt Hagen, Dr. Tayfun Belgin und Ekkehard Neumann die Ausstellung im Hagener Osthaus-Museum (Museumsplatz 1). Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung von Günther Zins (Saxophon), Kleve. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Die Ausstellung „SICHTWEITEN“ ist in Iserlohn vom 1. Juni bis 14. Juli und in Hagen vom 1. Juni bis 11. August zu sehen.  Die Städtische Galerie und das Osthaus-Museum bieten ein Begleitprogramm zu unterschiedlichen Themenbereichen der Bildenden Kunst an. Neben den museumspädagogischen Programmen beider Häuser wird es künstlerische Aktionen, Künstlergespräche und Künstlerführungen geben.

Ein Ausstellungskatalog dokumentiert die Ausstellung in Bild und erläuternden Texten. Weitere Informationen finden Interessierte auch online unter www.galerie-iserlohn.de / www.osthausmuseum.de / www.westdeutscher-kuenstlerbund.de.



Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Ausstellung „SICHTWEITEN“ – © Julia Arztmann

Ausstellung „SICHTWEITEN“ – © Hans Joachim Albrecht

[Zurück]

STADT ISERLOHN Bereich Medien- u. Öffentlichkeitsarbeit Schillerplatz 7 58636 Iserlohn Tel. 02371/217-1251 Fax 02371/217-2992 pressestelle@iserlohn.de www.iserlohn.de


Die Pressestelle "Stadt Iserlohn" ist Mitglied bei https://www.presse-service.de/. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.