BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Integreat Klima-Bündnis Kultur-Region   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Kfk Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 
 

Aktuelles aus Maintal

 

 

 23.05.2024
Gut vorbereitet auf die Matheprüfung

Zwei Studentinnen engagieren sich ehrenamtlich für Maintaler Schüler*innen

Die Maintaler Studentinnen Sanna Nazir und Alina Naeem bereiteten in den Osterferien Maintaler Schüler*innen für die Abschlussprüfungen der Realschule im Fach Mathematik vor. Unterstützt wurden die beiden dabei von der Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur und dem Fachdienst Kinderfreundliche Kommune und Jugendarbeit.


"Eigentlich brauche ich nur einen Raum", erklärte Sanna Nazir, als sie im Oktober 2023 zur Beratung zur Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur kam, um ihre Projektidee vorzustellen. Die Lehramts-Studentin wollte einen kostenlosen Crashkurs in Mathematik für die Abschlusskassen der Realschule anbieten. "Mir ist wichtig, dass auch schwächere Schüler kommen und sich wohlfühlen: Keiner wird ausgelacht, keine Frage ist ,dumm‘ und es ist kein Problem, wenn sie mehr Zeit brauchen, um die Inhalte zu verstehen", erklärt Nazir ihre Motivation für den...


© Stadt Maintal

 22.05.2024
Beratungsangebot für Unternehmen

Wirtschaftspaten bieten eine kostenlose Erstberatung am 05. Juni im Gründerzentrum Maintal

Guter Rat muss nicht teuer sein. Das gilt auch für Unternehmen. Unabhängig von der jeweiligen Entwicklungsphase oder der aktuellen Herausforderung hilft manchmal schon ein kleiner Tipp oder der Expertenblick von außen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Maintal bietet daher in Kooperation mit den Wirtschaftspaten in regelmäßigen Abständen ein kostenloses Coaching an. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 05. Juni, zwischen 14 und 17 Uhr im Gründerzentrum Maintal in der Max-Planck-Straße 11-13.


Das Beratungsangebot der Wirtschaftspaten ist so facettenreich wie die Ratsuchenden. Ob Finanzierung, Existenzgründung, Nachfolgeberatung, Vertrieb oder Personalmanagement: "Die Themen, die bei den Coachings zur Sprache kommen, sind sehr unterschiedlich", berichtet Wirtschaftsförderin Anke Prätzas. "Mal geht es um die richtige Strategie zur Existenzgründung, mal um die Unternehmensnachfolge"   Alle Wirtschaftspaten verfügen über langjährige Erfahrung als Führungskräfte in der freien Wirtschaft, Industrie, Handel, Handwerk und...


© Stadt Maintal

 21.05.2024
Letzte Freibadsaison im Maintalbad

Schwimmen unter freiem Himmel ab 1. Juni – Terrasse ist bereits geöffnet

Noch wäre der Sprung ins Freibadbecken wohl nur was für die Hartgesottenen. Weil im Mai das Wasser noch nicht geheizt wird, sind die Temperaturen sehr frisch. Am 1. Juni aber beginnt offiziell die Freibadsaison mit einer Wassertemperatur von 22 Grad. Bis dahin bleibt die Schwimmhalle geöffnet. Ein Sonnenbad auf der Terrasse ist aber bereits möglich.


Es ist die letzte Freibadsaison des alten Maintalbads. Im kommenden Frühjahr sollen bereits die Arbeiten für den Neubau des Maintaler Schwimmbads laufen. Damit zum Abschluss alles perfekt ist, laufen derzeit die letzten Vorbereitungen für den Saisonstart. Dieser beginnt offiziell am 1. Juni.   "Sollte es im Mai mehrere heiße Tage geben, werden wir das Freibad auch kurzfristig öffnen", kündigt Schwimmbadleiter Roland Allmannsdörfer an. Noch braucht es ordentlich Sonne und Wärme, um das Wasser aufzuheizen. Erst ab Juni wird gegebenenfalls durch...


© Stadt Maintal

 21.05.2024
„Little Home“ für Obdachlose

Pflegedienst und Bauunternehmen spenden der Stadt Maintal eine Notschlafstelle

Was für manche ein Abenteuer ist, ist für andere harter Alltag: das Schlafen unter freiem Himmel. Für einige Obdachlose gehört das Schlafen auf der Straße oder an öffentlichen Plätzen zum Leben dazu, denn für sie kommt aus individuellen Gründen eine städtische Unterkunft nicht in Frage. Um dennoch geschützte Schlafmöglichkeiten zu bieten, spendete der Pflegedienst PersoMed GmbH in Kooperation mit der LUBO Projekt GmbH der Stadt Maintal ein „Little Home“.


"Little Homes" sind kleine Obdachlosenheime, die als Kälteschutz in der Winterzeit, aber auch als Witterungsschutz in den Sommermonaten dienen. Dazu sind die Wände isoliert und das Dach entsprechend abgedichtet. Im Inneren der Unterkunft befindet sich eine erhöhte Liegefläche mit Matratze. Der Zugang erfolgt durch eine normale Hauseingangstür. Die Belüftung beziehungsweise eine Stoßlüftung wird gewährleistet durch ein kleines Fenster auf der Kopfseite der Matratze. Damit die Unterkunft sich besser in das Stadtbild einfügt, hat sie einen weißen...


© Stadt Maintal

 17.05.2024
Maintal macht Druck auf den RMV

Magistrat und Stadtverordnete fordern mit einer Resolution verlässliche Zugverbindungen

Nichts scheint so zuverlässig zu sein wie die Unzuverlässigkeit der Zugverbindungen von Maintal nach Frankfurt und Hanau. Die wiederkehrenden Beschwerden von Fahrgästen über Verspätungen und Ausfälle haben Magistrat und Stadtverordnetenversammlung nun veranlasst, den RMV mit einer Resolution aufzufordern, die unhaltbare Situation an den beiden Maintaler Bahnhöfen umgehend zu beseitigen – nicht erst mit der Nordmainischen S-Bahn.


Dem schienengebundenen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kommt für die Verkehrswende und eine klimaschonende Mobilität eine besondere Rolle zu. Davon ist an den beiden Maintaler Bahnhöfen allerdings wenig zu spüren. Fahrgäste berichten regelmäßig von Zugverspätungen und -ausfällen. Die Informationen darüber sind – so sie denn überhaupt erfolgen – oft dürftig und häufig nicht in der App des RMV hinterlegt.   Wer sich darüber beim RMV als Besteller und Vertragspartner der Betreibergesellschaften der Linien RB 54, RB 58 und RB 59 beschwert,...


© Stadt Maintal

 16.05.2024
Spannende Perspektiven in der Kindertagespflege

Maintaler Kindertagespflegepersonen stellen ihr Betreuungsmodell und ihren Beruf vor

Was ist eigentlich Kindertagespflege? Eltern, die sich noch nicht näher mit den verschiedenen Betreuungsmodellen befasst haben, fehlt oft eine konkrete Vorstellung. Antworten und vor allem die Möglichkeit zum persönlichen Austausch bot im April die bundesweite Aktionswoche „Gut betreut in Kindertagespflege“. Auch Kindertagespflegepersonen aus Maintal beteiligten sich gemeinsam mit der Servicestelle Kindertagespflege Maintal (SKM) mit kreativen Aktionen.


In der Bücherei in Dörnigheim erlebten Familien das Erzähltheater Kamishibai und konnten sich bei Mitarbeiterinnen der SKM und Kindertagespflegepersonen über die Betreuungsform informieren. Auch die Spielideen mit dem Schwungtuch vor dem Maintaler Rathaus luden dazu ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Unmittelbaren Einblick in den vielseitigen Betreuungsalltag bot ein Besuch des Spielkreises der Dörnigheimer Kindertagespflegepersonen im Kinder- und Familienzentrum Eichenheege. Dort konnten Eltern die Atmosphäre eines Spielkreises erleben...


© Stadt Maintal

 16.05.2024
Mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum

Mobile Stadtmöbel stehen nach Abstimmung durch die Maintaler*innen an der Maintal-Halle

Aufenthaltsräume anstelle von Verkehrsflächen zu schaffen, ermöglicht, öffentliche Areale aufzuwerten. Mobile Stadtmöbel, so genannte Parklets, erlauben, diese Nutzungsänderung an verschiedenen Standorten über einen bestimmten Zeitraum zu erproben. In Maintal wurden die Parklets vom ehemaligen Fähranleger nun an die Maintal-Halle versetzt. Für den neuen Standort hatte es eine Mehrheit im Rahmen einer Abstimmung gegeben, zu der die Maintaler*innen eingeladen waren.


Zur Auswahl standen der Parkplatz an der Maintal-Halle, sowie der Parkplatz vor der Kirchgasse 7, beide in Dörnigheim. Das Ergebnis des Votums ergab eine deutliche Mehrheit für den Parkplatz an der Maintal-Halle. Ein weiteres Parklet steht bereits seit Sommer im unteren Bereich der Historischen Hauptstraße in Hochstadt. Die Stadtmöbel sind eine kostenlose Leihgabe der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH). Dabei ist Maintal eine der ersten Kommunen in Hessen, die diese Parklets der AGNH einsetzen.   Die Parklets stehen...


© Stadt Maintal

 15.05.2024
Die Toilette ist kein Mülleimer

Speisereste und Hygieneartikel gehören nicht ins Abwasser - Städtische Broschüre informiert

Abfälle gehören nicht in die Toilette oder das Spülbecken. Klingt selbstverständlich, wird im Alltag aber leider nicht immer berücksichtigt. Der Fachbereich Umwelt und Infrastruktur der Stadt Maintal informiert deshalb darüber, was ins Abwasser gehört und was nicht. Denn wenn Stoffe in die Kanalisation gelangen, die dort nicht hingehören, kann das zu Problemen führen. Selbst in der Kläranlage können bestimmte Verunreinigungen nur schwer oder gar nicht entfernt werden.


"Das Kanalsystem wird durch den Missbrauch der Toilette als Mülltonne stark belastet", erklärt Yvonne Dannhausen, Umweltingenieurin bei der Stadt Maintal. Verstopfungen der Rohre und Pumpen im Haus, sowie in der städtischen Kanalisation oder sogar Rattenbefall in den Wohnungen können die Folge sein. Ein Flyer auf der städtischen Webseite www.maintal.de/wasser-und-abwasser informiert deshalb über die richtige Nutzung des Abwassersystems.   Eines der größten Probleme für das Maintaler Abwasser sind Fette und Öle. Sie gelangen in der Regel als...


© Stadt Maintal

 15.05.2024
Mehr als 2.800 kostenlose Eintritte

Für den Maintalbad-Besuch gelten für Kinder und Jugendliche wieder die regulären Preise

Es ist das letzte Jahr für das alte Maintalbad. Deshalb möchte das Team um Schwimmbadleiter Roland Allmannsdörfer den Badegästen mit verschiedenen Angeboten und Aktionen noch einmal ganz viele Erlebnisse im Maintaler Schwimmbad ermöglichen. Damit der Schwimmbadbesuch nicht vom Familieneinkommen abhängig ist, war der Eintritt für Kinder und Jugendliche seit Dezember kostenlos. Jetzt ist das Kartenkontingent aufgebraucht.


10.000 Euro hatte die Stadtverordnetenversammlung Ende vergangenen Jahres bereitgestellt, um Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahren den kostenlosen Besuch im Maintalbad zu ermöglichen. Das Angebot wurde gut und gerne angenommen. Nach knapp einem halben Jahr und mehr als 2.800 kostenlosen Eintritten ist das Budget aufgebraucht. Damit gelten ab sofort wieder die regulären Eintrittspreise für Kinder und Jugendliche.   Online erworbene Tickets kosten für Kinder und Jugendliche von vier bis 17 Jahren 3,50 Euro. Erwachsene zahlen 4,50 Euro....


© Stadt Maintal

 14.05.2024
Ampelanlage ist nach Unfall außer Betrieb

Geänderte Verkehrsführung an der Kreuzung Bahnhofstraße/ L3195 in Hochstadt

Nach einem Verkehrsunfall ist die Ampelanlage im Kreuzungsbereich von Bahnhofstraße und Landesstraße 3195 außer Betrieb. Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen bis zur Reparatur der Lichtzeichenanlage zu gewährleisten, hat die zuständige Straßenverkehrsbehörde HessenMobil die Verkehrsführung angepasst.


Knapp vier Wochen wird die Instandsetzung der schwer beschädigten Ampelanlage durch HessenMobil voraussichtlich dauern. In dieser Zeit ist das Linksabbiegen nicht möglich, um die Unfallgefahr zu minimieren. Daher werden die Fahrspuren für Linksabbieger aus allen vier Richtungen durch Warnbarken abgesperrt.   Sowohl aus Hochstadt, als auch von der Autobahn oder Wachenbuchen kommend, können Autofahrer*innen deshalb nur geradeaus fahren oder rechts abbiegen. Der Verkehr, der über die Autobahnbrücke vom Bahnhof kommend auf die Kreuzung zufährt,...


© Stadt Maintal

  Nächste Seite