BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Integreat Klima-Bündnis Kultur-Region   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Kfk Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 
 

Aktuelles aus Maintal

 

 

 11.06.2024
50 Jahre ehrenamtliches Engagement

Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur startet im Jubiläumsjahr eine besondere Fotoaktion

Bei der „Engagiert!“- Veranstaltung am 9. November wird in diesem Jahr 50 Jahre Engagement in Maintal geehrt. Begleitend zu dieser Veranstaltung organisiert die Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur eine Fotoaktion. Sie soll ehrenamtliches Engagement im Rahmen des Stadtjubiläums auf besondere Weise sichtbar machen. Ehrenamtliche aus Vereinen, Organisationen oder Gruppen sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.


Idee ist, dass Ehrenamtliche gemeinsam mit einer ein Quadratmeter großen bunten "50" posieren. Diese hat die Maintaler Künstlerin Renate Schwab-Mankel aus Styropor hergestellt. Sie kann bei der Freiwilligenagentur ausgeliehen werden. Den Teilnehmenden sind dabei keine kreativen Grenzen gesetzt: Ob die 50 nun bei der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatzwagen mitfährt oder bei einem Turnverein auf dem Barren steht – alles ist erlaubt, solange das gute Stück dabei nicht zu Bruch geht.   Mit den Bildern soll zweierlei passieren: Zum einen werden sie...


© Stadt Maintal

 10.06.2024
Engagement für die Demokratie

Magistrat und „Team Wahlen“ der Stadt Maintal danken allen Wahlhelfer*innen der Europawahl

Der Begriff Demokratie ist griechischen Ursprungs und bedeutet „Volksherrschaft“. In einer Demokratie geht die Macht vom Volk aus, genauer gesagt von den Wahlberechtigten. Je mehr Menschen wählen gehen, desto stärker wird die Demokratie. Möglich machen diese Form der Abstimmung auch zahlreiche Ehrenamtliche, die als Wahlhelfer*innen in den Wahllokalen, sowie bei der Auszählung der Stimmen im Einsatz sind. Dafür bedanken sich der Magistrat und das Team „Wahlen“ der Stadt Maintal.


Wahlhelfer*innen sind ehrenamtlich tätig und von der Öffnung der Wahllokale bis zur Auszählung der Stimmen intensiv in die Abstimmung eingebunden. Damit engagieren sie sich aktiv für die Demokratie – die meisten schon seit vielen Jahren. "Sie leisten damit einen unschätzbaren Beitrag zur Stärkung unserer Demokratie und zum Schutz unseres Wahlrechts. Ihr Engagement ist damit von großem Wert für unsere Gesellschaft und die demokratischen Werte. Daher danken wir Ihnen für diesen Einsatz", so Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher und der Erste...


©

 10.06.2024
Batterien gehören nicht in die Mülltonne

Die ordnungsgemäße Entsorgung ist unter anderem auf dem Wertstoffhof möglich

Batterien und Akkus gehören nicht in den Rest- oder Bioabfall. Da landen sie aber leider recht häufig. Dabei stellen Batterien, die nicht dem sachgerechten Recycling zugeführt werden, ein besonderes Gefahrenpotenzial dar. Sie können Bränden verursachen und Schadstoffe freisetzen. Die städtische Abfallwirtschaft im Fachdienst Umwelt informiert deshalb darüber, dass Batterien und Akkumulatoren zukünftig an der Übergabestelle für Elektro- und Elektronikaltgeräte entsorgt werden dürfen.


Diese befindet sich auf dem Wertstoffhof der Firma Max Spahn & Sohn KG, Henschelstraße 11 in Dörnigheim. Die Abgabe an den Abfallsammelstellen der einzelnen Stadtteile ist hingegen nicht mehr möglich. Neben dem Maintaler Wertstoffhof können (lithiumhaltige) Gerätebatterien bis zu 500 Gramm auch bei Elektrofachgeschäften, in Supermärkten und Drogerien kostenfrei abgegeben werden.   Batterien und Akkumulatoren enthalten wertvolle Rohstoffe, aber auch gefährliche Stoffe wie Schwermetalle und Lithium. Eine unsachgemäße Entsorgung kann Brände...


© Stadt Maintal

 07.06.2024
„Ge-s-(ch)-ich-t-en (t)“ im Historischen Rathaus

Schüler*innen des Albert-Einstein-Gymnasiums präsentieren ihre Arbeiten in einer Ausstellung

Die Ausstellung „Ge-s-(ch)-ich-t-en (t)“ des Albert-Einstein-Gymnasiums zeigt im Juni und Juli im Historischen Rathaus Hochstadt neue Werke. Die Vernissage findet am Freitag, 14. Juni, um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist danach bis zum 7. Juli immer Dienstag, Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr zugänglich.


Der Titel der diesjährigen Ausstellung ist zugegebenermaßen eine gewisse Herausforderung, genauso wie das Leben selbst - manchmal mehr, manchmal weniger. Gerade solche Herausforderungen machen den Kunstunterricht und die Produkte, die daraus entstehen, besonders reizvoll. Die jungen Künstler*innen waren aufgefordert, ihre Komfortzone - ihre Bubble - zu verlassen und neue Blickwinkel kennenzulernen und einzunehmen.   Kunstinteressierte sind herzlich eingeladen, die Ergebnisse der gestalterischen Auseinandersetzungen der Schüler*innen des...


© Albert-Einstein-Gymnasium

 07.06.2024
Ein magischer Abend im Maintalbad

Glühwürmchenfest verzaubert am 29. Juni mit tausend Lichtern und einem Bühnenprogramm

Das Maintaler Freibad feiert seinen 50. Geburtstag. Das bedeutet auch fünf Jahrzehnte mit ganz besonderen Erlebnissen. Dazu gehört zweifellos das Glühwürmchenfest, das über viele Jahre ein absolutes Sommer-Highlight war. Im Jubiläumsjahr lebt es wieder auf. Familien dürfen sich am Samstag, 29. Juni, auf einen unvergesslichen Abend freuen. Los geht es um 18 Uhr. Der Abend endet gegen 23 Uhr.


Gäste dürfen sich auf einen zauberhaften Abend mit einer ganz besonderen Atmosphäre freuen. Dafür wird das Wasser in buntem Licht illuminiert. Dazu sorgt die bekannte "Band namens Wanda" für gute Stimmung. Auch die Maintalerin Paloma, bekannt aus "The Voice Kids" ist zu erleben. Durch den Abend führt Arno Rackow. Tische und Bänke rund um das große Sportbecken und die stimmungsvolle Dekoration laden zum gemütlichen Feiern mit Freunden ein. Es gibt ein reizvolles Rahmenprogramm, und natürlich ist auch für Speisen und Getränke gesorgt.   Zum...


© Stadt Maintal

 06.06.2024
Live-Übertragungen im Freien

Nur mit Genehmigung dürfen EM-Spiele nach 22 Uhr unter freiem Himmel gezeigt werden

Europaweit steigt bei Fußballfans die Spannung. In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Weil laue Sommernächte dazu einladen, die Spiele im Rahmen von Public Viewings im Freien zu schauen, ermöglicht eine Lärmschutz-Verordnung der Bundesregierung, die Begegnungen auch abends und nachts im Freien auszustrahlen. Gewerbliche Veranstalter müssen dies im Vorfeld beim Amt für Gewerbewesen der Stadt Maintal anmelden.


Weil die Übertragung von Spielen der Fußball-EM grundsätzlich im öffentlichen Interesse ist, lässt die Verordnung Ausnahmen bei der Überschreitung der Lärmschutz-Höchstwerte sowie das Hinausschieben der Nachtzeit zu. Die Entscheidung darüber, ob im konkreten Fall auch EM-Spiele nach 22 Uhr noch unter freiem Himmel gezeigt werden dürfen, trifft die zuständige Behörde. In Maintal ist dies das Amt für Gewerbewesen. In jedem Einzelfall wird das öffentliche Interesse an der Fernsehübertragung und der Schutz der betroffenen Anwohnerschaft...


©

 06.06.2024
XXL-Verpackungen in Maintal

Bundesweite Aktion „Deutschland trennt. Du auch?“ klärt auch in Maintal über richtige Mülltrennung auf

Für den Gelben Sack sind sie zu groß. Aber genau dort würden die riesigen Verpackungen hingehören, die derzeit vor dem Rathaus, am Maintalbad und am Wertstoffhof stehen. Die auffälligen XXL-Verpackungen sind Werbeträger der bundesweiten Aktion „Deutschland trennt. Du auch?“. Sie machen bis 15. Juni auf die richtige Mülltrennung aufmerksam. Die Abfallwirtschaft der Stadt Maintal als Partnerin der Kampagne unterstützt die Aktion.


Richtige Mülltrennung ist die Voraussetzung für effizientes Recycling von Verpackungsabfällen, um wertvolle Rohstoffe, Klima und Umwelt zu schonen. Erstmals engagieren sich mit den bundesweiten Aktionswochen "Deutschland trennt. Du auch?" Kommunen in ganz Deutschland gemeinsam mit den dualen Systemen und ihrer Initiative "Mülltrennung wirkt", dem Handel sowie der Abfall- und Entsorgungswirtschaft dafür, so viele Menschen wie möglich über richtige Mülltrennung zu informieren. Schirmherrin ist Bundesumweltministerin Steffi Lemke.    Die drei...


© Stadt Maintal

 05.06.2024
15 Jahre für das Ortsgericht tätig

Hans-Werner Marhauser gibt Ehrenamt ab - Bewerbungen bis 12. Juli möglich

„Ortsrichter“ haben ihn seine ehrenamtlichen Kolleg*innen einmal augenzwinkernd genannt. Denn Ortsgerichtsvorsteher übernehmen weitreichende Aufgaben. Sie sind Bindeglied zwischen den Bürger*innen und dem Amtsgericht. Für Hans-Werner Marhauser ist es ein Ehrenamt, das ihn von Anfang an interessiert hat. Seit 15 Jahren ist er für das Ortsgericht tätig, davon zehn Jahre als Ortsgerichtsvorsteher. Nun gibt er die Aufgaben mit einem lachenden und einem weinenden Auge ab.


Ortsgerichte sind eine hessische Besonderheit. Als Hilfsbehörde der Justiz erbringen sie Leistungen sowohl für die Bürger*innen als auch für Behörden und Gerichte. "Dazu zählen beispielsweise die Beglaubigungen von Unterschriften oder Kopien, Schätzungen von Grundstücken und Gegenständen oder die Sterbefallanzeigen", listet Marhauser auf. "Es ist ein verantwortungsvolles Ehrenamt, das Pflichtbewusstsein und Gründlichkeit erfordert, aber auch viele persönliche Begegnungen ermöglicht. Ich möchte Interessierte dazu ermuntern, diese spannende...


© Stadt Maintal

 04.06.2024
Kindern das Tor zur Welt öffnen

Leselernhelfer*innen treffen sich zum Austausch – Grundschulen suchen weitere Interessierte

Leselernhelfer*innen unterstützen Kinder in Maintal beim Leseerwerb und leisten damit einen wichtigen Beitrag für mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit. Viele Grundschulen sind daher auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung bei der Vermittlung dieser wichtigen Kulturtechnik.


Wenn die Leselernhelfer*innen beim jährlichen Austauschtreffen in der Werner-von-Siemens-Schule über ihr Engagement in Maintaler Grundschulen sprechen, spürt man es: Hier sind Menschen leidenschaftlich für ihr Ehrenamt aktiv. "Es ist einfach toll, wenn die Kinder einen schon mit strahlenden Augen begrüßen, sobald man den Klassenraum betritt", erzählt ein Teilnehmer und erklärt anschließend für eine Interessentin, wie man sich das Ehrenamt der Leselernhelfer*in vorstellen kann.   Die Leselernhelfer*innen sitzen meist in einem Extraraum,...


© Stadt Maintal

 03.06.2024
Wasser für Wildtiere

Stadt wirbt wieder um Pat*innen für Trinkwannen für ein Netz aus Trinkstationen

Hitze und Trockenheit belasten in den Sommermonaten auch die Tier- und Pflanzenwelt. Weil durstige Wildtiere keine größeren Entfernungen zur nächsten Wasserstelle zurücklegen können, richtet die Stadt Maintal auch in diesem Jahr wieder Trinkwasserstationen ein. Um die Gefäße an den Rändern von Wald- und Feldwegen regelmäßig zu befüllen und zu pflegen, braucht es wieder die Unterstützung durch die Bürger*innen.


Die Symbole "Biene" und "Fuchs" kennzeichnen auf einer Übersichtskarte die Wasserstellen für Insekten und Kleintiere (Symbol Biene), beziehungsweise größere Wildtiere (Symbol Fuchs). Dabei handelt es sich um flache Schalen, in der Regel Blumenuntersetzer, und größere Plastikwannen. Die kleineren Schalen werden an den Wegrändern platziert und können von Bürger*innen auf ihren Spaziergängen und "Hunde-Runden" mit frischem Wasser gefüllt werden. "Wichtig ist, dass sich immer ein Ast oder Stein in den Gefäßen befindet, damit Tiere gefahrlos ans...


© Stadt Maintal

 Erste Seite  Nächste Seite