Volltext in Meldungen suchen

Alle Meldungen: Emschergenossenschaft / Lippeverband

04.08.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Widerstandsfähig gegen Klimawandelfolgen: Klima.Insel als Symbol für gemeinsamen Einsatz von Stadt und Wasserverband
Emschergenossenschaft und Stadt Mülheim engagieren sich in der Zukunftsinitiative Klima.Werk für eine klimaresiliente Region. Mobiles, grünes Zimmer macht im Festjahr Neue Emscher Station

© Zukunftsinitiative Klima.Werk / EGLV Mehr Grün statt Grau, mehr Frischluftschneisen, mehr Wasserflächen: Das brauchen die Städte, um die Folgen des Klimawandels abzufedern. In ihrem Festjahr zur Neuen Emscher 2022 schickt die Emschergenossenschaft eine grüne Oase auf die Reise durch die Region, die auch in Mülheim Station gemacht hat. Die Klima.Insel ist eine Aktion der Zukunftsinitiative Klima.Werk. In dem Netzwerk treiben der Wasserwirtschaftsverband und die Kommunen gemeinsam den klimarobusten Umbau des Ruhrgebiets voran.

mehr lesen...


04.08.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Juli in den Top 10 der trockensten Monate seit 130 Jahren
In den Gebieten von Emschergenossenschaft und Lippeverband ist es das sechste Jahr in Folge zu trocken

© Andreas Fritsche/EGLV Seit 130 Jahren zeichnen Emschergenossenschaft und Lippeverband für die Gebiete entlang der beiden Flüsse die monatlichen Niederschläge auf. Fünf Messstellen gibt es an der Emscher, sechs an der Lippe. Auf diesen Datenschatz können die Wasserwirtschaftsverbände zurückgreifen, um Niederschlagsmengen zu vergleichen und Entwicklungen zu analysieren. 2022 ist das sechste Wasserwirtschaftsjahr (ein Wasserwirtschaftsjahr geht jeweils von November bis Oktober des folgenden Kalenderjahres) in Folge, das zu trocken ist. Der Juli 2022 schaffte es sogar im Vergleich in die Top 10 der trockensten Monate.

mehr lesen...


01.08.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Blaualgen im Rotbachsee: Gefahr für Menschen und Hunde
Lippeverband warnt vor Kontakt mit dem Seewasser

© Julian Emre/EGLV Als der Lippeverband am Freitag die Warnschilder aufstellte, war es nur ein Verdacht, jetzt ist er bestätigt: Blaualgen haben sich im Rotbachsee breit gemacht. Der Wasserwirtschaftsverband warnt Spaziergänger*innen vor Kontakt mit dem Seewasser. Auch Hunde sollten nicht aus dem Rotbach trinken oder darin baden. Grund für die besorgniserregende Ausbreitung der Blaualge ist die anhaltende Hitze in diesen Tagen und die Sauerstoffknappheit in dem stehenden Gewässer.

mehr lesen...


01.08.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Widerstandsfähig gegen Klimawandelfolgen: Klima.Insel als Symbol für gemeinsamen Einsatz von Stadt und Wasserverband
Emschergenossenschaft und Stadt Bottrop engagieren sich in der Zukunftsinitiative Klima.Werk für eine klimaresiliente Region. Mobiles, grünes Zimmer macht im Festjahr Neue Emscher Station

© Zukunftsinitiative Klima.Werk / Stadt Bottrop Mehr Grün statt Grau, mehr Frischluftschneisen, mehr Wasserflächen: Das brauchen die Städte, um die Folgen des Klimawandels abzufedern. In ihrem Festjahr zur Neuen Emscher 2022 schickt die Emschergenossenschaft eine grüne Oase auf die Reise durch die Region, die auch in Bottrop Station gemacht hat. Die Klima.Insel ist eine Aktion der Zukunftsinitiative Klima.Werk. In dem Netzwerk treiben der Wasserwirtschaftsverband und die Kommunen gemeinsam den klimarobusten Umbau des Ruhrgebiets voran.

mehr lesen...


29.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Sommervergnügen mit Bewegung, Spaß und gesundem Essen
Großes Emscher-Picknick am Sonntag, 7. August, von 11 bis 17 Uhr auf dem Hof Emscher-Auen in Castrop-Rauxel

© Kirsten Neumann/EGLV Ob Bewegung, Mit-Mach-Aktionen oder einfach gutes und gesundes Essen in herrlicher Landschaft genießen: Beim großen Emscher-Picknick der Emschergenossenschaft und der KNAPPSCHAFT ist für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei. Am Sonntag, 7. August, laden die Kooperationspartner auf den Hof Emscher-Auen ein. Von 11 bis 17 Uhr dreht sich dann alles rund um die Themen „Achtsamkeit“, „Bewegung“ und „Gesunde Ernährung“.

mehr lesen...


28.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Abwasserkanal Hüller Bach: Emschergenossenschaft stellt Gehweg an der Günnigfelder Straße wieder her
Für die Arbeiten ist eine einseitige Straßensperrung bis Mitte August notwendig

© Kalhh / Pixabay Nachdem die Emschergenossenschaft die Arbeiten zum Abwasserkanal Hüller Bach bereits im Rahmen der Abwasserfreiheit der Emscher und ihren Nebengewässern abgeschlossen hat, werden nun nach und nach Gehwege und Straßen, die im Rahmen von Baustellen genutzt wurden, wiederhergestellt – so auch an der Günnigfelder Straße. Hier wird ab dem 1. August der Gehweg erneuert. Dafür wird sowohl der Gehweg als auch eine Seite der Fahrbahn bis voraussichtlich Mitte August gesperrt. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen.

mehr lesen...


28.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Umbau des Berne-Systems schreitet weiter voran
Emschergenossenschaft führt Emscher-Nebenflüsse auf Essener Stadtgebiet an die Natur zurück

© Rupert Oberhäuser / EGLV Während die Emscher bereits seit Ende des Jahres 2021 als abwasserfrei gilt, laufen die Arbeiten an ihrem Nebenfluss auf Essener Stadtgebiet – der Berne – derzeit auf Hochtouren. Die Berne und ihre eigenen Nebenflüsse, das sogenannte Berne-System, werden durch den Bau von Abwasserkanälen von der Schmutzwasserfracht befreit. Dazu entstehen rund 20 Kilometer an neuen unterirdischen Abwasserkanälen. Der Abwasserfreiheit folgt die ökologische Verbesserung, bei der die Flüsse nach jahrzehntelanger Nutzung als Kloake an die Natur zurückgeführt werden. In den Umbau des Berne-Systems und die ökologische Aufwertung investiert die Emschergenossenschaft knapp 500 Millionen Euro.

mehr lesen...


28.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Emscher-Umbau: Vortrag und Exkursion
Am 13. August an der Emscher-Mündung in Dinslaken

© EGLV Der Umbau der Emscher gilt als „Generationenprojekt“. Kaum ein Fluss in Deutschland wurde so stark beeinträchtigt und verändert. Über viele Jahre nahm sie die Abwässer aus Industrie, Bergbau und Privathaushalten auf und wurde dafür kanalisiert und begradigt. Wie kann es gelingen, die „Kloake“ des Ruhrgebiets wieder in einen lebendigen Fluss zu verwandeln? Wer dieser Frage nachgehen möchte, sollte den Vortrag mit anschließender Exkursion besuchen. Am 13. August 2022, von 10 bis 17 Uhr, laden die NaturFreunde NRW in das Café Hof Emschermündung, Am Hagelkreuz 20, in 46535 Dinslaken ein. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Emschergenossenschaft statt. Anmeldeschluss ist am 7. August 2022.

mehr lesen...


28.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

„Ahoi und volle Fahrt voraus!“ am Regenüberlaufbecken
Farbenfrohes Wandgemälde auf Betriebsgebäude der Emschergenossenschaft an der Osterfelder Straße

© Andreas Fritsche/EGLV Pünktlich zum Abschluss des Emscher-Umbaus konnte im Dezember 2021 auch das Regenüberlaufbecken an der Osterfelder Straße fertiggestellt werden. Das neue Gebäude auf der Emscher-Insel zwischen Fluss und Rhein-Herne-Kanal ist auch optisch ein Hingucker: Die Grafik hat die Form eines Schiffes und ist mit heimischen Tierarten wie der Emscher-Groppe verziert.

mehr lesen...


28.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Kanalsanierungsmaßnahmen vom Lippeverband
Nördlich des Maximilianparks saniert der Wasserverband einen Kanal sowie 46 Schächte

© Kalhh / Pixabay Der Lippeverband saniert einen seiner Kanäle im Bereich nördlich des Maximilianparks (Ostenheide, Gimpelweg, Buchfinkenweg, Hülsweg und Im Fuchswinkel). Auf einer Länge von 1.100 Metern werden hier in geschlossener Bauweise die Haltung sowie 46 Schächte saniert. Die Sanierungsarbeiten dauern von August bis ungefähr November 2022.

mehr lesen...


14.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Lippeverband lädt zum Spaziergang am Schermbecker Mühlenbach
Mit Fachleuten den renaturierten Mündungsraum erkunden

© Team Vermessung / EGLV 2021 gestaltete der Lippeverband den Mündungsbereich des Schermbecker Mühlenbachs im Rahmen des Programms „Lebendige Lippe“ naturnah um. Der Bach ist seitdem 270 Meter länger und fließt in weiten Schleifen Richtung Lippe. Wie sich der Bereich verändert hat, können Interessierte am Donnerstag, 28. Juli, von 17 bis 18 Uhr vor Ort erleben. Fachleute des Lippeverbandes begleiten den Gang ans Gewässer, um über den technischen Umbau, aber auch die sich entwickelnde Natur zu berichten.

mehr lesen...


14.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Die Lippe unter der Lupe
Lippeverband bietet in den Ferien kostenfreie Exkursionen für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren an

© EGLV/Neumann,Kirsten In den Sommerferien bietet der Lippeverband ein spannendes kostenfreies Exkursionsprogramm zu Themen rund um den Wandel der Lippe und ihrer Nebenflüsse an. In zweieinhalbstündigen Expeditionen am Gewässer werden Wasserlebewesen erforscht und ihre Lebensräume erkundet. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren. Die nächsten Termine starten Mittwoch, 27. Juli.

mehr lesen...


13.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Vogelschutz in HaLiMa: Nistkästen an der Lippe sollen Artenvielfalt stärken
NABU und Lippeverband verstärken die Zusammenarbeit

© Gunnar Jacobs / EGLV Um dem Rückgang der Biodiversität entgegen zu wirken, vertiefen der Lippeverband und die NABU-Gruppen Haltern am See und Marl ihre Zusammenarbeit. Nach dem Bildungsbereich und der Landschaftspflege steht nun der Vogelschutz im Fokus.

mehr lesen...


08.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Hochwasser-Katastrophe im Juli 2021 – Glück und Geschick an der Emscher
Vor einem Jahr sind Emschergenossenschaft und Lippeverband bei der Hochwasserlage glimpflich davongekommen. Trotzdem Lehren gezogen. Vorstandsvorsitzender Prof. Uli Paetzel fordert Unterstützung von neuer Landesregierung

© Team Vermessung/EGLV Die Hochwasser-Katastrophe vom Juli 2021 jährt sich in diesen Tagen. Auch wenn die Infrastruktur von Emschergenossenschaft und Lippeverband der Belastungsprobe standhielt, haben die Wasserverbände zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Diese sollen Hochwasserschutz und Starkregenvorsorge in der Region verbessern. Dazu gehört auch der Umbau der Quartiere zu Schwammstädten, wie ihn die Zukunftsinitiative Klima.Werk vorantreibt. Das Netzwerk will gemeinsam die Region klimaresilient umgestalten.

mehr lesen...


07.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Weierbach wird wieder zum blauen Fluss mit grünen Ufern
Erster Spatenstich zur Renaturierung des Marler Baches als Bestandteil des Programms „Lebendige Lippe“

© EGLV/Oberhäsuer,Rupert Ein offener Schmutzwasserlauf, im Ruhrgebiet auch Köttelbecke genannt, war der Weierbach nie – anders etwa als der Dattelner Mühlenbach oder der Dümmerbach im Kreis Recklinghausen. Doch in der Vergangenheit wurde er abschnittsweise stark technisch ausgebaut. Das wird sich in Kürze ändern: Im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen beginnt der Lippeverband in diesem Sommer mit der ökologischen Verbesserung des Weierbachs. Nun lud der Wasserwirtschaftsverband zum ersten Spatenstich dieser Renaturierungsmaßnahme ein.

mehr lesen...


06.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Ökologische Verbesserung des „Holtener Bruchs“
Emschergenossenschaft beginnt Arbeiten am Montag, 11. Juli

© Kalhh / Pixabay Das Abwasser aus der Emscher wird inzwischen über den neuen Abwasserkanal Emscher zur Kläranlage geleitet und ein neuer Deich wurde gebaut, um Platz zu schaffen für die neue Emscher-Aue, die im „Holtener Bruch“ entsteht. Dieser wird neue Lebensräume für viele Pflanzen und Tiere bieten und zugleich dem Hochwasserschutz dienen. Am Montag, 11. Juli, beginnt die Emschergenossenschaft mit den Arbeiten zur ökologischen Verbesserung des Holtener Bruchs. Für etwaige auftretende Beeinträchtigungen bittet der Wasserwirtschaftsverband um Verständnis.

mehr lesen...


06.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Fluss und Landschaft fit machen gegen den Klimawandel
Forschungsprojekt KliMaWerk – Wasser:Landschaft gestartet

© EGLV/Baumers,Klaus Der Mai bescherte den Menschen in Deutschland wieder Höchsttemperaturen. Was Badeliebhaber*innen und Sonnenanbeter*innen freuen mag, ist für Grundwasser, Flüsse sowie für Flora und Fauna am Wasser ein Problem: Denn für sie war dieser Mai viel zu warm und viel zu trocken. Beides ist ebenso Teil des Klimawandels wie das, was auf die Hitze folgt – Starkregen und Gewitter. Nun ist das Forschungsprojekt „KliMaWerk – Wasser:Landschaft“ gestartet, das untersucht, wie Grundwasser und Flüsse gegen die Folgen des Klimawandels gestärkt werden können. Durchgeführt wird es vom Lippeverband, den Universitäten Duisburg-Essen und Kiel, dem Forschungsinstitut Ecologic, den Firmen Hydrotec und delta h sowie dem Planungsbüro Koenzen.

mehr lesen...


04.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Kanalsanierung in der Günterstraße
Bauzeit beträgt rund zwei Monate

© Kalhh / Pixabay Der Lippeverband saniert den Abwasserkanal in der Günterstraße unter den Brücken der Deutschen Bahn in geschlossener Bauweise. Hierfür wird ein vollständiger Rohrstrang an der Geländeoberkante hergestellt und im Anschluss in den vorhandenen Kanal eingezogen. Die Arbeiten beginnen in dieser Woche und dauern zwei Monate. Für etwaig auftretende Unannehmlichkeiten bittet der Lippeverband um Verständnis.

mehr lesen...


04.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Lippeverband hilft Natur auf die Sprünge
Wildblumen-Blühstreifen auf 10.000 qm2 gepflanzt

©  EGLV/ Gantenbrinker, Kai Malve, Flocken- und Kornblume oder die Gemeine Wegwarte haben alle eines gemeinsam: Sie sind hier heimische Wildpflanzen und erfüllen wichtige Funktionen in unserem biologischen System. So sind sie zum Beispiel Nahrung für Bienen oder Schmetterlinge, dienen zur Luftreinigung und Klimaregulierung. Als Teil seiner Biodiversitäts-Initiative hat der Lippeverband daher auf insgesamt rund 10.000 Quadratmetern seiner Flächen in Hamm Blühstreifen angelegt, auf denen diese und andere heimische Arten wachsen können.

mehr lesen...


01.07.2022 - Emschergenossenschaft / Lippeverband

Pausmühlenbach wird ökologisch aufgewertet
Bauarbeiten haben bereits begonnen

© Kalhh / Pixabay Der Pausmühlenbach in Borbeck ist ein Nebenfluss der Berne. Er ist bereits seit Anfang dieses Jahrs vollständig abwasserfrei. Nun steht der nächste große Schritt an: Seine ökologische Verbesserung. Der Baubeginn, ursprünglich für Montag, 11. Juli geplant, konnte kurzfristig vorgezogen werden und die ersten Arbeiten im und am Gewässer haben bereits begonnen. Im Frühjahr 2023 wird die Renaturierungsmaßnahme fertiggestellt werden. Für die gesamte Bauzeit werden je nach Baufortschritt Wegeumleitungen eingerichtet. Die Emschergenossenschaft bittet für etwaig auftretende Unannehmlichkeiten um Verständnis.

mehr lesen...


Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 356.032

Mittwoch, 10. August 2022

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detaillierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.