Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


09.01.2019 - Stadt Braunschweig


Mittagspause im Museum: Mode der 1920er Jahre „Die Neue Frau“

Braunschweig.


Das Städtische Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, lädt am Mittwoch, 16. Januar, um 12.30 Uhr zur monatlichen „Mittagspause im Museum“ ein. Im Rahmen der Ausstellung „Zerrissene Zeiten – Krieg. Revolution. Und dann?“, die noch bis zum 20. Januar zu sehen ist, geht Museumsmitarbeiterin Annika Hille bei einer Kurzführung auf die (Bade-)Mode der 1920er Jahre und die Frauenrolle in der Weimarer Republik ein.

Das Ausstellungskapitel „Die Neue Frau“ zeigt, wie sich das Frauenbild nach dem Umbruch der Gesellschaft 1918 veränderte. Unter anderem sind ein Badeanzug und traditionelle Trachten gegenübergestellt. Hielten teilweise sogar neu gegründete Trachtenvereine an den „alten Werten“ fest, steht der neue, recht knappe Badeanzug dazu in starkem Kontrast und hatte sogar den sogenannten „Zwickelerlass“ zur Folge.

Im Anschluss an die etwa 20 Minuten dauernde Führung sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in der Cafeteria weiter auszutauschen. Kaffee und Apfelstrudel sind im Eintrittspreis enthalten.

Die Veranstaltungsreihe wird einmal im Monat, immer mittwochs, mit wechselnden Führungen fortgeführt. Weitere Informationen unter www.braunschweig.de/museum oder unter der Telefonnummer 470-4521.






Kontaktdaten:
Stadt Braunschweig - Referat Kommunikation - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Adrian Foitzik, Rainer Keunecke, Juliane Meinecke
Telefon (0531) 4 70-2217, -3773, -2757; Telefax: (0531) 470-2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: kommunikation@braunschweig.de

Weitere Informationen unter:
www.braunschweig.de


Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Badeanzug
© Städtisches Museum Braunschweig, Dirk Scherer - Badeanzug Badeanzug für die "Neue Frau", 1920er Jahre, Hersteller unbekannt, Baumwolle, im Städtischen Museum Braunschweig, Foto: Dirk Scherer

© Städtisches Museum Braunschweig, Dirk Scherer

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 276.482

Mittwoch, 23. Januar 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.