Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


11.02.2019 - Stadt Mönchengladbach


Museum – Asyl des öffentlichen Raums?

Vortrag und Publikumsgespräch am Dienstag, 12. Februar, 19.30 Uhr, im Museum Abteiberg


In der Reihe der ABTEIBERG IMPULSE präsentieren der Museumsverein und das Museum Abteiberg am Dienstag, 12. Februar, ab 19.30 Uhr einen Abend mit Ilka Ruby und Tim Edler. Der aus Mönchengladbach stammende Architekt, Künstler und Urbanist betreibt zusammen mit seinem Bruder Jan Edler das Büro realities:united in Berlin. Im Jahr 2006 entwarfen sie beide das spektakuläre Interim des Museums Abteiberg für die Zeit der Generalsanierung: das Museum X im ehemaligen Schauspielhaus Mönchengladbach. Ilka Ruby ist Architektin, Kuratorin und Gründerin des Verlags Ruby Press. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit kulturellen Praktiken zur Produktion und Aneignung von Raum. Sie ist Ko-Kuratorin der Ausstellung „Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft“, die zur Zeit im Grassi Museum Leipzig gezeigt wird. Der Eintritt ist frei.

Angesichts der zunehmenden Ökonomisierung des urbanen und digitalen Raums geht dem öffentlichen Raum heute allerorten der Platz aus. Im Museum könnte er ein symbolisches Asyl finden und daran erinnern, wie unersetzlich er für das Funktionieren einer demokratischen Gesellschaft ist. Dafür ist es notwendig zu realisieren, dass das Museum im 21. Jahrhundert nicht mehr primär ein Ort ist, an dem Menschen Informationen aufnehmen; dafür gibt es andere Medien. Vielmehr soll es dem gesellschaftlichen Austausch über dieses Wissen einen Raum bieten. Insofern könnte das Museum der Gegenwart vor allem ein kulturell programmierter öffentlicher Raum werden und sich von der Vitrine ästhetischer Objekte zur Wunderkammer des Diskurses über unsere Gesellschaft wandeln.




Kontaktdaten:
Stadt Mönchengladbach - Stabsstelle Presse & Kommunikation
Rathaus Abtei - 41050 Mönchengladbach
Telefon (0 21 61) 25 20 81 - Telefax (0 21 61) 25 20 99
E-Mail: presse@moenchengladbach.de


Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 278.182

Mittwoch, 20. Februar 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.