Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.03.2019 - Märkischer Kreis


Rund 26.000 Mobiltickets verkauft

Märkischer Kreis. (pmk). Im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Struktur und Verkehr im Lüdenscheider Kreishaus zog Stefan Janning, Bereichsleiter Angebot, Tarif und Vertrieb der Märkischen Verkehrsgesellschaft des Märkischen Kreises (MVG) eine erste Bilanz zum Mobilticket.


„Betriebswirtschaftlich schreibt das Mobilticket für uns eine schwarze Null“, bringt Stefan Janning das Ergebnis seines Sachstandberichts zum Mobilticket auf den Punkt. Mit dem vom Land geförderten Sozialticket können seit April 2018 alle Personen, die anspruchsberechtigt sind, den öffentlichen Nahverkehr vergünstigt nutzen. Rund 26.000 Mobiltickets wurden 2018 verkauft. Allerdings waren die Fördergelder des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von  579.000 Euro bereits Anfang Dezember ausgeschöpft. Der Erlös für die MVG aus dem Eigenanteil betrug rund 793.000 Euro.

Inwieweit das Mobilticket neue Nutzer an den Öffentlichen Personennahverkehr herangeführt hat, konnte Janning nicht beziffern. Feststellbar ist allerdings, dass viele Kunden der MVG, die anspruchsberechtigt sind, auf das preisgünstigere Ticket umgestiegen sind. „Dadurch haben wir rund 1,16 Millionen Euro weniger in den Kassen“, sagte Jannings. Unter dem Strich bleiben damit der MVG noch rund 40.000 Euro. Eine Prognose für dieses Jahr mochte der Bereichsleiter noch nicht abgeben.

Die Ausschussmitglieder verständigten sich darauf, die Entwicklung weiter zu beobachten und das Mobilticket im nächsten Jahr erneut auf die Tagesordnung zu bringen. Das Mobilticket erwerben können Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach dem SGB II, von Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung oder von Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen nach dem SGB XII, von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder von Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz.



Pressekontakt: Ursula Erkens 02351 9666149

Kontaktdaten:
Märkischer Kreis, Öffentlichkeitsarbeit / Tourismus,
Pressereferent Hendrik Klein (V.i.S.d.P.), Heedfelder Straße 45, 58509 Lüdenscheid,
Telefon 02351/966-6150, Fax 02351/966-6147,
E-Mail pressestelle@maerkischer-kreis.de, Internet: www.maerkischer-kreis.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Mit dem Mobilticket können berechtigte Personen die MVG-Busse günstiger nutzen. Foto: MVG/Märkischer Kreis
©  - Mit dem Mobilticket können berechtigte Personen die MVG-Busse günstiger nutzen. Foto: MVG/Märkischer Kreis Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 280.610

Montag, 25. März 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.