Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


20.03.2019 - Stadt Borken


Radverkehrsplanung der Stadt Borken: Bau des Aa-Radweges beginnt voraussichtlich in der nächsten Woche

Zur Querung des Nordrings wird eine Unterführung gebaut. Bis spätestens Ende November soll die Baumaßnahme ausgeführt sein.


Der Bau des Aa-Radweges soll voraussichtlich in der nächsten Woche beginnen. Ein entsprechender Baustelleneinweisungstermin mit allen Beteiligten hat in der letzten Woche stattgefunden.

Bauausführendes Unternehmen ist die Fa. Bernhard Resing GmbH aus Rhede. Mit der örtlichen Bauüberwachung wurde von der Stadt Borken die Flick Ingenieurgemeinschaft aus Ibbenbüren beauftragt.

Als erster Bauabschnitt wird die Betontragkonstruktion des Radweges im Bereich des Nordrings bis zum Gebäude der WohnBau, Im Piepershagen, u.a. mit einer Unterquerung der Brücke "Nordring" hergestellt; anschließend erfolgen die Wegebauarbeiten.

Parallel dazu wird auch die Hochwasserschutzwand entlang des WohnBau Gebäudes in Ortbetonbauweise hergestellt.

Die Baukosten der beiden Baumaßnahmen belaufen sich auf rd. 800.000 EUR. Bis spätestens Ende November soll die Baumaßnahme als Bestandteil der aktuellen Radverkehrsplanung ausgeführt sein.




Kontaktdaten:

Stadt Borken
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
-Pressestelle-
Im Piepershagen 17
46325 Borken
Telefon (02861) 939-106
Telefax (02861) 939-62-106
Internet: http://www.borken.de/
Facebook: http://www.facebook.com/BorkenStadtverwaltung



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bau des Aa-Radweges beginnt voraussichtlich in der nächsten Woche
©  - Bau des Aa-Radweges beginnt voraussichtlich in der nächsten Woche Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 285.723

Montag, 24. Juni 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.