Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


18.04.2019 - Kreis Steinfurt


Europawahl 2019: Vorbereitungen im Kreis Steinfurt laufen auf Hochtouren

Etwa 346.000 Wahlberechtigte


Kreis Steinfurt. Die neunte Direktwahl des Europäischen Parlaments findet vom 23. bis 26. Mai 2019 in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) statt. In Deutschland werden rund 64,8 Millionen Menschen wahlberechtigt sein, davon etwa 60,8 Millionen Deutsche und rund vier Millionen weitere Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, die in Deutschland leben. Auch in der Kreisverwaltung Steinfurt und in den Rathäusern der 24 kreisangehörigen Städte und Gemeinden mit insgesamt circa 346.000 Wahlberechtigten laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Als Kreiswahlleiter ist Kreisdirektor Dr. Martin Sommer für den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl im Kreisgebiet verantwortlich.

 

An der Europawahl können in Deutschland am 26. Mai 2019 auch Bürgerinnen und Bürger der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union aktiv teilnehmen. Sie müssen dazu bis zum 5. Mai 2019 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis ihrer Stadt oder Gemeinde stellen. Kreiswahlleiter Dr. Martin Sommer weist darauf hin, dass die Wahlämter der Städte und Gemeinden im Kreis Steinfurt die entsprechenden Formulare bereithalten.

 

Wer bereits aufgrund eines Antrages bei der Europawahl 1999 oder einer späteren Wahl zum Europäischen Parlament in ein Wählerverzeichnis der Bundesrepublik Deutschland eingetragen war, muss diesen Antrag nicht erneut stellen. Bei Vorliegen der sonstigen wahlrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine automatische Eintragung, sofern dieser nicht ausdrücklich, das heißt ebenfalls auf Antrag, widersprochen wurde.

 

Nach einem Wegzug in das Ausland und erneutem Zuzug in die Bundesrepublik ist ein neuer Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis erforderlich, um an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen zu können.

 

Antragsformulare und weitere Informationen erhalten Unionsbürgerinnen und -bürger bei den Wahlämtern der Städte und Gemeinden und auf der Internetseite des Bundeswahlleiters (www.bundeswahlleiter.de).

 




Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Steinfurt, Stabsstelle Landrat; Pressesprecherin: Kirsten Weßling; Tecklenburger Straße 10, 48565 Steinfurt
Telefon: 02551-692160, Telefax: 02551-692100; www.kreis-steinfurt.de, kirsten.wessling@kreis-steinfurt.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 287.594

Montag, 22. Juli 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.