Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


13.05.2019 - Kreis Viersen Pressestelle


Kreismusikschule Viersen und St. Bernhard Gymnasium laden ein

Gemeinsames Konzert im Musikschulzentrum Willich

Willich.


"Serenaden" ist der Titel eines gemeinsamen Konzertes der Kreismusikschule Viersen in Kooperation mit dem St. Bernhard Gymnasium am Montag, 3. Juni. Zum dritten Mal können die Gäste die Vielfalt der Streichorchester der Musikschule und des St. Bernhard Gymnasiums erleben. Das Konzert findet statt ab 18 Uhr im Forum des St. Bernhard Gymnasiums, Albert-Oetker-Straße 100 in Willich. Zu hören sind klassische Werke von Vivaldi und Mozart, aber auch Titel wie „All about that bass“, „I will folllow him“ und „Hallelujah“. Die Leitung der Orchester übernehmen Georg Klinkenberg von der Kreismusikschule und Katja Strucken vom St. Bernhard Gymnasium. Neben den Orchesterstücken spielen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der Kreismusikschule Solostücke für Violine, Schlagwerk, Klavier und Querflöte.

Das St. Bernhard Gymnasium ist seit einigen Jahren Kooperationspartner und Musikschulzentrum der Kreismusikschule Viersen in Willich. „Die Kooperation ist eine große Bereicherung für beide Einrichtungen“, sagt Florian Fleischmann, stellvertretender Leiter der Musikschule. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums aber auch Kinder und Jugendliche aus Willich können das Angebot nutzen, um auf fast allen Instrumenten im Musikschulzentrum vor Ort unterrichtet zu werden, ohne lange Fahrtzeiten nach Viersen in Kauf nehmen zu müssen. „Das musikalische Angebot des St. Bernhard Gymnasiums konnte durch die Kooperation erheblich verbessert werden“, sagt Lehrerin Katja Strucken.

www.kreismusikschule-viersen.de



Pressekontakt: Pressestelle Telefon 02162 / 391024

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Tel. 02162 / 39-1024
Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Musikschulzentrum im St. Bernhard Gymnasium
©  - Musikschulzentrum im St. Bernhard Gymnasium Durch die Kooperation des St. Bernhard Gymnasiums und der Kreismusikschule Viersen ist ein Musikschulzentrum entstanden, das den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, verschiedene Instrumente vor Ort zu erlernen. Foto: Kreismusikschule Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 283.543

Mittwoch, 22. Mai 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.