Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


15.05.2019 - Landkreis Leer


„Untergetaucht. Das Schicksal einer jüdischen Familie in den besetzten Niederlanden“

23. Mai um 19 Uhr in der Ehemaligen Jüdischen Schule Leer


Die Ehemalige Jüdische Schule Leer und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland e.V. laden zu einem Vortrag von Dr. Peter Hein am Donnerstag, den 23. Mai, um 19 Uhr ein. Die Veranstaltung findet in den Räumen der Jüdischen Schule, Ubbo-Emmius-Straße 12, in Leer statt.

Unter dem Titel „Untergetaucht. Das Schicksal einer jüdischen Familie in den besetzten Niederlanden“ referiert er über seine Familienbiografie, die das Untertauchen der Eltern an wechselnden Orten und die damit verbundenen Schwierigkeiten und Bedrängnisse thematisiert. Der in den Niederlanden beheimatete Referent hatte mütterlicherseits Wurzeln in Weener. Zu seinen Verwandten zählte Familie de Jonge, die in der Norderstraße ein Manufakturwarengeschäft besaß.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Vortag ist kostenfrei.




Kontaktdaten:
Landkreis Leer
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer


Telefon: +49 (0) 491 / 926-1254
Telefax: +49 (0) 491 / 926-1200
E-Mail: pressestelle@landkreis-leer.de

Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 283.543

Mittwoch, 22. Mai 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.