Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


12.06.2019 - Kreis Viersen Pressestelle


Neue Künstlertreppe für den Open-Air-Sommer

Kempener Jugendwerkstatt baut Holz-Stahl-Konstruktion für den Verkehrsverein

Kempen.


Bald ist es soweit: Beim Open-Air-Musikevent auf der Kempener Burgwiese kommt am 19. und 20. Juli zum ersten Mal eine neue Treppe zum Einsatz, die Burgparkplatz und Burgwiese verbindet. Hergestellt wurde die Konstruktion aus Stahl und Holz in der Jugendwerkstatt Kempen des Kreises Viersen.

Auf Bitte des Verkehrsvereins Kempen kam dieses Projekt zustande. Andreas Fabick, seit Januar neuer Metallbauermeister in der Jugendwerkstatt, und Tischlermeister Volker Ross nahmen die Aufgabe gerne an. Ihre Schützlinge, junge Leute, die ohne Berufsperspektive sind, konnten dabei zeigen, dass sie lernwillig und fleißig sind und bereit, sich einer außergewöhnlichen technischen Herausforderung zu stellen.

Mit großem Elan und viel Ausdauer fertigten sie unter Anleitung der beiden Meister in nur vier Wochen die gewünschte Treppe an. Es handelt sich um ein funktionelles Prachtstück. Jürgen Hamelmann, Vorsitzender des Verkehrsvereins, vergleicht die neue Treppe mit einem ‘Mercedes S-Klasse‘: „Vorher hatten wir einen Trabbi.“

Bei der Übergabe erhielten die Jugendlichen viel Lob. Der Einsatz hat sich gelohnt: Für sie wurden nicht nur Freikarten für das Konzert hinterlegt, sondern es gab auch neue Zollstöcke, Bleistifte und einen großen Karton Kekse. „Eine wertvolle Erfahrung war es für sie allemal“, sagt Dennis Rothstein, Abteilungsleiter Bildungsmanagement und Jugendsozialarbeit im Kreis-Jugendamt. „Sie konnten zeigen, was sie können und bisher gelernt haben.“

Entsprechend zufrieden waren die Jugendlichen. „Es ist toll zu sehen, was wir in der Gruppe geleistet haben. Ich kann es kaum abwarten, dass demnächst die Künstler über die Treppe gehen“, sagt der 19jährige Mirko. Metallbauermeister Andreas Fabick versteht es, Jugendliche für den Metallbau zu begeistern. „Ich vermittle meinen Teilnehmern nicht nur die Grundfertigkeiten in der Metallverarbeitung. Bei uns lernen sie mit allen Aspekten des Berufslebens zurechtzukommen.“

Tischlermeister Volker Ross erklärt: „Hin und wieder werden auch andere, nicht ganz so aufwändige Projekte für Kindergärten und Schulen durchgeführt: Wichtig ist, dass sie auch mit unseren Jugendlichen zu stemmen sind.“ Sein Schützling Tristan (16 Jahre) gibt zu: „Manchmal war es doch etwas anstrengend, aber ich habe durchgehalten!“

Solche Arbeitsaufträge sind in der Jugendwerkstatt Mittel zum Zweck. „Nicht selten kommen bei den Projektarbeiten ungeahnte Talente zum Vorschein, die in eine berufliche Richtung weisen“, stellt Sozialarbeiter Gerd Franken heraus. „Manche Jugendliche sind unsicher, was sie nach der Schule machen können, und bringen ungünstige schulische Voraussetzungen mit. Gerade für sie ist der Besuch der Jugendwerkstatt eine große Chance, sich beruflich zu orientieren und persönlich weiterzuentwickeln.“

Hintergrund: Noch freie Plätze

Jugendliche, die Interesse haben, sich mithilfe der Jugendwerkstatt eine Berufsperspektive zu erarbeiten, indem sie sich zunächst handwerklich erproben, sind dort herzlich willkommen. Interessierte können sich mit der Jugendwerkstatt in Verbindung setzen. Aktuell und nach den Sommerferien sind noch Plätze frei. Es stehen die Werkbereiche Metall und Holz zur Verfügung. Als Motivationsgeld werden bis zu 38 Euro pro Woche gezahlt. Die Fahrkosten übernimmt die Jugendwerkstatt.
Kontakt:

Jugendwerkstatt Kempen
Otto-Schott-Str. 1
47906 Kempen

Telefon 02152/50038

E-Mail: gerd.franken@kreis-viersen.de



Pressekontakt: Benedikt Giesbers, Telefon 02162/391025

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Tel. 02162 / 39-1024
Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Jugendwerkstatt Treppe
©  - Jugendwerkstatt Treppe Über diese Treppe werden die Künstler demnächst zu ihren Auftritten laufen. Die Vorstandmitglieder des Verkehrsvereins (v.r.) Hans-Josef Rox, Frank Doerkes und Jürgen Hamelmann mit Natalie Meyer (DRK), Gerd Franken, Andreas Fabick und Volker Ross vom Team der Jugendwerkstatt mit den Jugendlichen bei der Übergabe der Treppe. Foto: Verkehrsverein Kempen - Abdruck homorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 285.502

Mittwoch, 19. Juni 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.