Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


12.06.2019 - Stadt Hanau


Stadt Hanau baut weitere 35 Bushaltestellen barrierefrei aus


Mit dem aktuellen Ausbau weiterer 35 Bushaltestellen sind von den insgesamt rund 350 Ein- und Ausstiegsstellen im Stadtgebiet mehr als 60 Prozent barrierefrei ausgebaut. Bei der jüngsten Vorstellung des neuen Nahverkehrsplan für Hanau sagte Stadtrat Thomas Morlock, dass bis 2022 nahezu 100 Prozent erreicht sein sollen. „Dank der Finanzierungsförderung durch Hessen Mobil bringen wir die Teilhabechancen für mobilitätseingeschränkte Menschen im ÖPNV ein gutes Stück voran“, meint der Verkehrsdezernent.

Momentan sind nach Angaben des städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) als Auftraggeber drei Baukolonnen beauftragter Firmen an verschiedenen Stellen im Busliniennetz am Werk. Die Arbeiten an den 35 Bushaltestellen – zumeist jeweils auf beiden Straßenseiten – haben vor wenigen Tagen begonnen und dauern bis zum Dezember 2019. HIS beziffert die Kosten auf 2,1 Millionen Euro.

An der Reihe sind in den kommenden Wochen und Monaten die Haltestellen der Buslinien 6, 11, 12 und 566. Arbeitsschwerpunkte sind derzeit in Wolfgang und in der Großauheimer Waldsiedlung, ebenso im Industriegebiet Nord. Innenstadt, Lamboy-Tümpelgarten und Großauheim folgen noch.

Die Bushaltestellen lässt HIS mit einem Sonderbordstein auf einer Regellänge von 22 Metern ausbauen. Mit dem Sonderbordstein erhöht sich die Wartefläche auf 16 bis 22 Zentimeter über Fahrbahnniveau, was das Ein- und Aussteigen bei entsprechend abgesenkten Niederflurbussen der Hanauer Straßenbahn erleichtert. Für Blinde und Sehbehinderte werden zusätzlich taktile Leitrillen in den Bodenbelag integriert.

Das Programm für den weiteren barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen sieht im Jahr 2020 in Mittelbuchen 19 Ein- und Ausstiegsstellen an der Linie 9 vor. 2021 sind 25 Haltestellen an der der Linie 7 in Hanau-Nord sowie der Linie 12 in Steinheim an der Reihe. 31 Haltestellen unterschiedlicher Linien folgen 2022, weitere jeweils nach Baufortschritt beispielsweise im Pioneer Park.  

Die HSB verzeichnet nach Angaben von Stadtrat Morlock eine stetig steigende Zahl von Rollator-Nutzenden. Für diese wie auch für Rollstuhlnutzende und Menschen mit Kinderwagen seien die barrierefreien Haltestellen „eine große Hilfe im Alltag“.



Pressekontakt: Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

Oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

barriererefreie Haltestelle Donaustraße
©  - barriererefreie Haltestelle Donaustraße Auch die Haltestelle Donaustraße wird barrierefrei umgebaut.

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 285.551

Donnerstag, 20. Juni 2019

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Detailierte Informationen

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 17.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2017 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 7.500 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglichen.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.